Freitag, 23.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

BMW kommt von Straße ab und verletzt zwei Bauarbeiter

Aschaffenburg
Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Unfall BMW Z4 Obernau
An einer Baustelle auf der Ortsverbindungsstraße von Aschaffenburg nach Obernau sind am Donnerstag zwei Bauarbeiter verletzt worden, als ein BMW-Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen verlor und in die Baustelle rutschte. beide Bauarbeiten konnten selbst zur ärztlichen behandungen gehen. Der Autofahrer blieb unverletzt.
Foto: Ralf Hettler
An einer Baustelle auf der Ortsverbindungsstraße von Aschaffenburg nach Obernau sind am Donnerstag zwei Bauarbeiter verletzt worden, als ein BMW-Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen verlor und in die Baustelle rutschte. beide Bauarbeiten konnten selbst zur ärztlichen behandungen gehen. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Stadt Aschaffenburg

BMW kommt von Straße ab und verletzt zwei Bauarbeiter

Am 05.12.13 gegen 14 Uhr befuhr ein 28-jähriger BMW-Fahrer die Ortsverbindungsstraße von Aschaffenburg nach Obernau.
Nach der Baustellenampel kurz vor Obernau kam er nach eigenen Angaben aufgrund eines Sekundenschlafs nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen im dortigen Baustellenbereich befindlichen Bauarbeiter. Durch den Anstoß kam der 19-jährige Arbeiter zu Fall und zog sich Verletzungen an Armen und Beinen zu.
Weiterhin stieß der Unfallverursacher in seinem Z4 gegen die Rüttelplatte eines weiteren Bauarbeiters, der neben seinem Kollegen auf der Baustelle zwischen dem dortigen Radweg und der Fahrbahn tätig war. Durch die Wucht des Anstoßes verletzte sich der 53-Jährige an der Hand. Die cirka 800 Kilogramm schwere Rüttelplatte machte sich daraufhin selbstständig und schob sich rüttelnd über die Fahrbahn, bis sie schließlich im gegenüberliegenden Straßengraben zum Stillstand kam. Weitere Verkehrsteilnehmer wurden dadurch nicht verletzt oder gefährdet. Nach ersten Erkenntnissen wurden die beiden Männer, die in einer Baufirma in Stockstadt beschäftigt sind, leichter verletzt. Sie begaben sich selbstständig in ärztliche Behandlung.
Der BMW wurde so beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Durch den Unfall wurden vier Warnbaken und die Rüttelplatte beschädigt. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Schätzungen zu Folge beläuft sie sich auf mehrere tausend Euro.
Der Fahrer blieb unverletzt. Gegen diesen ermittelt nun die Polizeiinspektion Aschaffenburg wegen fahrlässiger Körperverletzung und Gefährdung des Straßenverkehrs.

70-Jähriger alkoholisiert im Straßenverkehr unterwegs

Am Donnerstagmorgen, kurz nach Mitternacht, wurde in der Aschaffenburger Innenstadt ein 70-Jähriger auf einem Piaggio Ape angehalten und kontrolliert. Während der Kontrolle führten die Beamten bei dem Mann einen Atemalkoholtest durch. Aufgrund seiner Alkoholisierung wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn wird nun wegen Fahrens unter Alkoholeinflusses ermittelt.

Plombe am Lkw aufgebrochen

Eine an einem Lkw angebrachte Plombe zerstörte ein Unbekannter am Mittwochmorgen, in der Zeit zwischen 5:30 Uhr und 5:50 Uhr. In diesem Zeitraum parkte der weiße Lkw mit deutscher Zulassung in der Weichertstraße. Bislang ist nicht bekannt, ob aus dem Lkw etwas entwendet wurde.

Zeugen, die zu dieser Zeit Personen am Lkw gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Scheinwerfer eines Rollers zerstört

Unbekannte beschädigten das Scheinwerferglas des Frontscheinwerfers eines lilafarbenen Rollers, der in der Merlostraße abgestellt war. Das Kleinkraftrad des Herstellers Piaggio stand dort in der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagfrüh.
Am Donnerstagmorgen stellte der Besitzer am Zweirad einen Schaden in Höhe von cirka 100 Euro fest.
Möglicherweise wurde die Sachbeschädigung durch einen Jugendlichen begangen, der sich am Mittwochabend um 21:45 Uhr in der Nähe des Kleinkraftrades mit einer Flasche in der Hand aufhielt. Diesen sah der Geschädigte, nachdem er zu dieser Uhrzeit aus dem Fenster seiner Wohnung sah. Anlass hierzu gab der Schrei eines Mädchens, das dem Anschein nach Zeitschriften austrug und in Begleitung des Jugendlichen war.

Zeugen, die Angaben zu dem Mädchen oder dem Jugendlichen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.


Kreis Aschaffenburg

Vorfahrt nicht beachtet

Goldbach. Ein 51-jähriger Peugeot-Fahrer befuhr am Mittwoch um 17:30 Uhr die Aschaffenburger Straße von Hösbach in Richtung Aschaffenburg. An der Einmündung zur Hauptstraße übersah er eine entgegengesetzt fahrende, der Vorfahrtsstraße in die Hauptstraße folgende Renault-Fahrerin und stieß mit dieser im Einmündungsbereich zusammen. Bei dem aufgrund eines Vorfahrtsverstoßes verursachten Verkehrsunfalls entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 6.000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt.

Reh gegen Auto

Sailauf. Am Mittwochabend gegen 18:30 Uhr befuhr ein Audi-Fahrer die Kreisstraße AB 23 von Heigenbrücken kommend in Richtung Jakobsthal. Dabei stieß er mit einem die Straße querenden Reh zusammen. Das Tier verendete nach dem Aufprall. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 3.000 Euro.

Tankbetrug

Kleinostheim. Am Mittwoch gegen 19:20 Uhr betankte ein Unbekannter einen Pkw mit Superbenzin im Wert von cirka 70 Euro. Anschließend fuhr er vom Gelände der Tankstelle in der Hanauer Straße, ohne die Tankrechnung zu bezahlen. Gegen den unbekannten Mann wird nun wegen Tankbetrugs ermittelt. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei.
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!