Sonntag, 16.05.2021

Blindgänger geborgen und abtransportiert - Keine Gefahr

Fünf-Zentner Bombe in Aschaffenburger Goldbacher Straße
3 Kommentare
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei Baggerarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Aschaffenburger Brandversicherungsamts haben Bauarbeiter Mittwochmorgen eine 250-Kilo-Brandbombe gefunden. Der Blindgänger ist bereits gehoben und abtransportiert. Eine Gefahr bestand nicht, denn der Bombe fehlten beide Zünder.


Bilderserie von der Bergung der Bombe: Björn Friedrich

Das Sprengkommando aus Nürnberg-Feucht hat die Bombe untersucht und anschließend grünes Licht für den sofortigen Abtransport gegeben. Zuvor entschärfen brauchten die Fachleute die Bombe nicht, weil: "Bei der Fliegerbombe handelt es sich um eine Brandbombe amerikanischer Herkunft ohne Kopf- und Heckzünder", meldet die Polizei Unterfranken.

Da von dem Blindgänger keine Gefahr ausging, brauchten werder die angrenzenden Häuser evakuiert, noch Straßen gesperrt werden.


Ein ausführlicher Bericht folgt im Laufe des Tages


red

+ weitere Bilder
Bombenfund an der Goldbacher Strasse in Aschaffenburg
Foto: Björn Friedrich |  Bilder
3 Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!