Freitag, 27.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Bienen sorgen für Chaos am Aschaffenburger Hauptbahnhof

Kalifornien
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bienenvolk am Hauptbahnhof Aschaffenburg
Ein Bienenvolk hat am Samstag, 27. Juni, für einige Zeit den Verkehr am Aschaffenburger Hauptbahnhof lahm gelegt.
Foto: Bundespolizei Würzburg
Bienenvolk am Hauptbahnhof Aschaffenburg
Ein Bienenvolk hat am Samstag, 27. Juni, für einige Zeit den Verkehr am Aschaffenburger Hauptbahnhof lahm gelegt.
Foto: Bundespolizei Würzburg
Am Samstag haben zehntausende Bienen am Hauptbahnhof Aschaffenburg für Zugverspätungen gesorgt. Die Tiere hatten sich mitten im Bahnhof neben den Gleisen niedergelassen.

Bundespolizei und Feuerwehr sorgten dafür, dass der Bienenschwarm ein neues Zuhause finden konnte.

Am Samstagmittag hatte die Bahn gegen 14 Uhr bei der Bundespolizei angerufen und gemeldet, dass sich im Hauptbahnhof Aschaffenburg neben den Gleisen ein Bienenvolk angesiedelt habe. Eine Streife der Bundespolizei fand das neue Zuhause der kleinen Honigsammler prompt, alarmierte die Feuerwehr und sperrte den angrenzenden Bereich ab.

Die Aschaffenburger Feuerwehr konnte den Bienenschwarm entfernen und übergab ihn an einen Aschaffenburger Feuerwehrmann, der zugleich Imker ist und den Tieren eine sicherere Wohngegend bieten konnte.

Während der Maßnahmen musste das betroffene Gleis gesperrt werden. Auf die Anzeigen wegen unerlaubten Aufenthalts im Gleisbereich gegen die ca. 20.000 Tiere verzichtet die Bundespolizei.

Originalmeldung der Bundespolizei Würzburg
 

Zwei Täter nach Automatenaufbruch in Offenbach festgenommen

Offenbach am Main (ots) - In der S-Bahnstation Offenbach Marktplatz konnten am Sonntagmorgen, gegen 2.30 Uhr, zwei Täter festgenommen werden, die gerade versuchten eine Getränkeautomaten und einen Süßwarenautomaten aufzubrechen.


Ein Beamter der Bundespolizei hatte den 23-jährigen Mann und seine 17-jährige Komplizin über die Videoüberwachungsanlage beobachtet, wie sie sich an den Automaten mit einem Brecheisen zu schaffen machten.
Aufgrund dieser Beachtung wurde sofort eine Fahndung durch die Bundespolizei ausgelöst an der sich auch das Polizeipräsidium Südosthessen beteiligte.

So konnten die zwei Täter noch am Bahnsteig festgenommen werden. Das von ihnen mitgeführte Aufbruchswerkzeug wurde sichergestellt
Nach ihrer Festnahmen ging es für die Zwei zur Wache der Bundespolizei in den Frankfurter Hauptbahnhof, wo ein Ermittlungsverfahren wegen des versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet wurde.

Bei der durchgeführten Vernehmung gaben die zwei Täter zu, in den letzten Wochen für fünf weitere Aufbrüche in Frankfurt und Offenbach verantwortlich zu sein.
Nach Abschluss der Vernehmungen wurden beide Täter wieder entlassen


Originalmeldung der Bundespolizei Offenbach
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!