Donnerstag, 29.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Betrunkener lenkt Auto in den Graben: Zwei Verletzte und Totalschaden

Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

In der Nacht zum Montag gegen 02.30 Uhr kam ein 27-jähriger Opel-Fahrer mit seinem 22-jährigen Beifahrer auf der Staatsstraße 2305 zwischen Schöllkrippen und Kleinkahl aufgrund seines vorherigen übermäßigen Alkoholgenusses auf das rechte Bankett.
 
 
Pkw überschlägt sich  -  zwei Personen verletzt
 
Karlstein-Großwelzheim, Lkrs. Aschaffenburg. Am Sonntag um die Mittagszeit kam ein 76jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Kleinstwagen der Marke „Crecar“ mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h auf der Kreisstraße AB 17 zwischen dem Kreisel am „Langen See“ und der „Seligenstädter Fähre“ aus Unachtsamkeit nach links von der Fahrbahn ab. Dort geriet das Fahrzeug gänzlich außer Kontrolle, drehte sich um die eigene Achse, wurde im Straßengraben ausgehoben, überschlug sich und landete letztendlich im Zaun eines angrenzenden Grundstückes. Hierbei erlitten sowohl der Fahrer, als auch seine gleichaltrige Beifahrerin mittelschwere Verletzungen und mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.
 
 
Motorradfahrer stürzt  -  mit Hubschrauber in Klinik
 
Alzenau-Hörstein, Lkrs. Aschaffenburg. Am Sonntagmittag gegen 13.30 Uhr kam ein 54jähriger Motorradfahrer auf der Staatsstraße „2443“ zwischen Hohl und Hörstein auf Höhe der „Schönen Aussicht“ mit seiner Aprilia alleinbeteiligt aus bislang unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und stürzte. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Aschaffenburg geflogen werden. Der Schaden am Motorrad fiel mit ca. 500 Euro nicht allzu hoch aus.
 
 
Käfer erschreckt Radfahrerin  -  Gesichtsverletzungen die Folge
 
Mömbris-Schimborn, Lkrs. Aschaffenburg. Weil ein Käfer gegen ihren Oberkörper flog, erschrak am Sonntagnachmittag um 15.00 Uhr eine 47jährige Radfahrerin auf dem neuen Radweg entlang der Staatsstraße 2307 („Feldkahler Berg“) so sehr, dass sie eine Vollbremsung hinlegte. Hierdurch blockierte auch ihr Vorderrad und sie stürzte über den Lenker nach vorne auf den Asphalt, wodurch sie sich u.a. Verletzungen im Gesicht zuzog, die eine Einlieferung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus zur Folge hatte. Das Fahrrad blieb unbeschädigt.
 
 
Pkw kommt auf Gegenfahrbahn  -  Motorradfahrer stürzt bei Ausweichmanöver
 
Karlstein-Großwelzheim, Lkrs. Aschaffenburg. Am späten Sonntagnachmittag kurz nach 17.00 Uhr befuhr ein 56jähriger Motorradfahrer die Bergwerkstraße in Richtung Kahler Stadtweg, als ihm nach seinen Angaben auf Höhe der dortigen Einmündung ein weißer Pkw auf seiner Fahrbahnseite entgegenkam und ihn zu einem Ausweichmanöver zwang. Dabei kam der Mann zu Sturz und zog sich u.a. eine Schlüsselbeinfraktur zu. An seiner Suzuki entstand Sachschaden von ca. 500 Euro.
 
 
Mit Alkohol in den Graben  -  zwei Verletzte, einmal Totalschaden
 
Kleinkahl, Lkrs. Aschaffenburg. In der Nacht zum Montag gegen 02.30 Uhr kam ein 27jähriger Opel-Fahrer mit seinem 22jährigen Beifahrer auf der Staatsstraße 2305 zwischen Schöllkrippen und Kleinkahl aufgrund seines vorherigen übermäßigen Alkoholgenusses auf das rechte Bankett. Beim Gegenlenken übersteuerte er und kam nun nach links von der Fahrbahn ab, wo er nach einigen Metern Fahrt im Straßengraben gegen einen Wasserdurchlass stieß. Hierdurch stellte sich der Vectra auf, überschlug sich und kam schließlich ca. 20 Meter weiter auf dem Dach zum Liegen. Beide Insassen hatten Glück im Unglück, konnten sie sich doch selbst aus dem Fahrzeugwrack befreien und erlitten sie jeweils nur leichte Verletzungen. Der Vectra hatte weniger Glück: Totalschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwarten nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung.  
 

Zeugen der geschilderten Verkehrsunfälle werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Alzenau in Verbindung zu setzen (Tel. 06023/944-0). 

Polizei Alzenau
 
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!