Sonntag, 17.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Betrunkener baut gleich zwei Unfälle in Aschaffenburg

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Mittwoch um 10:40 Uhr befuhr ein 50-Jähriger mit seinem Lkw die Würzburger Straße stadteinwärts.

An der Lichtzeichenanlage zur Kreuzung Flachstraße fuhr er auf einen bei Rotlicht wartenden Pkw Opel einer 58-Jährigen auf, der auf den davor stehenden Fiat eines 25-Jährigen geschoben wurde. Aufgrund des regen Verkehrs wurde die Unfallstelle geräumt und alle Beteiligten fuhren nach rechts zum Personalienaustausch in die Flachstraße.

Hier fuhr der Lkw-Fahrer erneut gegen den am rechten Fahrbahnrand haltenden Fiat aus dem ersten Zusammenstoß und prallte anschließend noch gegen einen geparkten Honda.

Bei der Unfallaufnahme konnte die Polizeistreife recht schnell den Grund für das ungewöhnliche Verhalten des 50-Jährigen feststellen, stand er mit knapp 3,5 Promille doch deutlich unter Alkoholeinfluss.

Die 58-Jährige musste leicht verletzt ins Klinikum verbracht werden. Für den Lkw-Fahrer endete die Fahrt mit einer Blutentnahme, der Sicherstellung seines Führerscheins zum Zwecke der Einziehung und mehrerer Strafanzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung.

Insgesamt schlägt ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro zu Buche.

Aufmerksamer Zeuge beobachtet Unfallflucht

In der Frohsinnstraße konnte eine Zeuge am Mittwoch um 11:50 Uhr beobachten, wie der Fahrer eines Peugeot beim Ausparken gegen einen ordnungsgemäß abgestellten Mazda fuhr, diesen beschädigte und anschließend sich vom Unfallort entfernte, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Es entstand ein Fremdschaden von 1.000 Euro. Die Ermittlungen nach dem Verursacher dauern an.  

Unfall mit E-Scooter

Alleine beteiligt geriet am Mittwoch um 15:45 Uhr in der Daimlerstraße ein 32-Jähriger mit seinem Elektrokleinstfahrzeug im Kreisverkehrsplatz zur Linkstraße aufgrund eines Fahrfehlers zu Sturz. Er erlitt hierbei Prellungen und Abschürfungen und wurde vor Ort ambulant durch die Besatzung eines Rettungswagens versorgt. Am Scooter entstand kein Schaden.

Lkw-Fahrer begeht Unfallflucht

Ein Lkw mit polnischer Zulassung und blauer Plane befuhr am Mittwoch um 18:18 Uhr die Scheffelstraße und wollte in die Schillerstraße nach rechts abbiegen. Hierbei kollidierte er mit einem ordnungsgemäß parkenden Pkw Seat und hinterließ einen Fremdschaden von circa 2.000 Euro. Anschließend beging er Unfallflucht. Ein Zeuge beobachtete den Vorgang und ist sich sicher, dass der Lkw-Fahrer den Unfall bemerkt haben muss. 

Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Fahrt unter Drogeneinfluss

Eine Polizeistreife hielt am Mittwoch um 16:25 Uhr am Güterberg den Fahrer eines Pkw Mazda zu einer allgemeinen Kontrolle an. Bei der Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit des 20-Jährigen entdeckten die Ordnungshüter drogentypische Auffälligkeiten. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden und von einem Arzt eine Blutentnahme durchgeführt.

Sattelzug mit Mängeln unterwegs

Sailauf. Bei der Kontrolle eines Tiefladers, dessen Ladung aus einem Traktor bestand, am Mittwoch um 11:25 Uhr konnte die Streife feststellen, dass das Schwerfahrzeug mehrere Mängel aufwies. Die Ladung war nur mangelhaft verzurrt, an der Fahrzeugfront wurde weiterhin eine Vielzahl unerlaubter LED-Leuchten festgestellt, außerdem behinderte eine Unzahl von „Wimpeln" das Sichtfeld des 28-jährigen Fahrers. Zudem musste eine Lenkzeitunterbrechung angeordnet werden, da der Kraftfahrer schon zu lange unterwegs war. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

Kreuzungsunfall

Großostheim. Eine 70-Jährige befuhr am Mittwoch um 09:10 Uhr mit ihrem Pkw Citroen die Großostheimer Straße, von Aschaffenburg stadtauswärts. Auf Höhe der Kreisstraße AB 16 übersah sie das Rotlicht der Lichtzeichenanlage und fuhr in den Kreuzungsbereich ungebremst ein. Hier kollidierte ihr Auto mit einem Fiat, der von einem 54-Jährigen auf der Kreisstraße von Niedernberg kommend bewegt wurde. Nach der erfolgten Kollision wurde der Fiat noch auf einen VW geschoben, der von einem weiteren 54-Jährigen gelenkt wurde.

Bei dem Zusammenstoß wurde der Fiat-Fahrer leicht verletzt und musste ins Klinikum verbracht werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro. Alle beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!