Samstag, 31.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Betrunkener 16-Jähriger beschimpft Polizei in Tauberbischofsheim

Polizei Heilbronn

Wertheim
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Außer Kontrolle geraten ist ein 16-Jähriger in Tauberbischofsheim am Mittwoch. Der alkoholisierte Jugendlicher ist schließlich mit Handschellen auf die Wache gebracht worden.

Im Rahmen einer Jugendschutzkontrolle am Mittwoch in Tauberbischofsheim hat ein zunächst unbeteiligter 16-Jähriger derart die polizeilichen Maßnahmen gestört, dass die Polizeibeamten ihn mit auf das Revier nehmen mussten. Die Streifenwagenbesatzung war gegen 13.20 Uhr in der Pestalozziallee im Gespräch mit einer Gruppe von Jugendlichen, als der 16-Jährige erschien und sich einmischte. Nachdem sich der junge Mann auch nach zweifacher Aufforderung durch die Polizisten weigerte, die Örtlichkeit zu verlassen, sprachen ihm die Beamten einen Platzverweis aus. Diesem kam er nur sehr widerwillig und erst nach mehreren Ermahnungen nach. Daraufhin versuchte er immer wieder sich der Kontrollsituation zu nähern. Als die Polizeibeamten dem 16-Jährigen folglich Handschließen anlegen wollten, widersetzte er sich massiv. Deshalb mussten die Polizisten ihn in letzter Konsequenz mit körperlicher Gewalt zu Boden bringen, um die Handschellen zu schließen. Danach ging es zum Polizeirevier.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert in Höhe von 1,6 Promille. Offensichtlich rechnete der Jugendliche nicht damit, dass die Polizisten die russische Sprache beherrschen, weshalb er ihnen in eben dieser Beleidigungen gegen den Kopf warf. Allerdings verstand ein der russischen Sprache mächtiger Polizeibeamter die Schimpftiraden sehr wohl. Später übergaben die Polizisten den Jugendlichen seiner Mutter. Es muss nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

Stürzte Fahrradfahrer gegen geparkten Mercedes-Benz?

Lauda-Königshofen. Als der Besitzer eines Mercedes-Benz am Mittwochvormittag zu seinem geparkten Auto in Lauda-Königshofen zurückgekehrt ist, hat er Beschädigungen an diesem festgestellt. Die E-Klasse stand ab Montag, gegen 12 Uhr, an der Poststraße in Lauda. Eine Delle und ein Sprung im Rückstrahler weisen darauf hin, dass möglicherweise ein Fahrradfahrer für die entstandenen Schäden verantwortlich sein könnte. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341 810 beim Polizeirevier Tauberbischofsheim zu melden.

Kollision auf Kreuzung

Tauberbischofsheim. Auf einer Kreuzung in Tauberbischofsheim ist es am Mittwochnachmittag zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Gegen 14.40 Uhr war ein 20-jähriger Autofahrer auf der Würzburger Straße in Fahrtrichtung Stadtmitte unterwegs. Zum selben Zeitpunkt fuhr ein 84-Jähriger mit seinem Wagen auf der Kachelstraße in Richtung Würzburger Straße. Auf der Kreuzung stießen die beiden Fahrzeuge zusammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 5000 Euro. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!