Freitag, 27.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Betrunken und verletzt - Unfallfahrer flüchtet ins Maisfeld

Polizei Unterfranken
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Nachdem er sich mit seinem Pkw überschlagen hatte, ist am frühen Sonntagmorgen der offensichtlich verletzte Fahrer in einen angrenzenden Maisacker geflüchtet und hat dadurch einen Großeinsatz für Polizei und Feuerwehr ausgelöst. (Mit Audiobeitrag der Polizei.)

Nach Unfall verletzt in Maisacker verschwunden - Bei Bekanntem aufgefunden - Alkohol im Spiel

GIEBELSTADT-KLINGHOLZ, LKR. WÜRZBURG. Nachdem er sich mit seinem Pkw überschlagen hatte, ist am frühen Sonntagmorgen der offensichtlich verletzte Fahrer in einen angrenzenden Maisacker geflüchtet und hat dadurch einen Großeinsatz für Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Gut zwei Stunden später wurde der 21-Jährige aus dem Landkreis Würzburg bei einem Bekannten aufgefunden. Wie sich herausstellte, war einiges an Alkohol im Spiel.

Nach den vorliegenden Erkenntnissen war der junge Mann gegen 02.30 Uhr mit seinem Auto von Würzburg kommend in Richtung Giebelstadt unterwegs. Nach Zeugenaussagen kam der Pkw-Fahrer dabei mehrfach ins Bankett. Schließlich überholte er einen Pkw mit offensichtlich deutlich über 100 km/h. Dabei kam das Fahrzeug von der Straße ab und fuhr zunächst in den Straßengraben. Danach überschlug sich der BMW und kam im angrenzenden Acker auf dem Dach zum Liegen.

Trotz eigener Verletzungen kletterte der 21-Jährige aus dem total beschädigten Pkw und rannte in ein angrenzendes Maisfeld, wo er zunächst spurlos verschwunden war. Von der Ochsenfurter Polizei wurde daraufhin sofort eine Suchmaßnahme eingeleitet, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Fahrer schwerere Verletzungen davongetragen haben könnte. Dabei war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Unfallfahrer flüchtet in Maisfeld
Quelle: Karl-Heinz Schmitt (Polizei Unterfranken)

An der Suche beteiligten sich auch die Feuerwehren aus Giebelstadt, Eßfeld, Darstadt und Goßmannsdorf, die eine eigene Wärmebildkamera einsetzten. Allerdings blieb der Gesuchte zunächst spurlos verschwunden. Im Rahmen der Befragungen ergaben sich dann Hinweise darauf, dass sich der junge Mann in Giebelstadt aufhalten könnte. Dort wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Land einige Zeit nach dem Unfall auf einen Fußgänger aufmerksam, der sich sofort in das Haus eines Bekannten flüchtete, als er die Polizei sah. In dem Gebäude wurde Gesuchte dann vorläufig festgenommen.

Wie sich herausstellte, hatte der 21-Jährige den Überschlag im Auto mit leichten Verletzungen überstanden, nachdem im Fahrzeug die Airbags ausgelöst hatten. Allerdings war schnell klar, dass bei dem Unfall offenbar Alkohol eine Rolle gespielt hatte. Eine Überprüfung am Alcomat ergab einen Wert von knapp über ein Promille. Der Beschuldigte musste die Polizei zur Dienststelle begleiten, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Jetzt wird u.a. wegen Trunkenheit im Verkehr Anzeige erstattet.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Unterfranken

Audiobeitrag der Polizei Unterfranken: Karl-Heinz Schmitt
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!