Sonntag, 25.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Betrügerin im Main-Spessart wieder aktiv

Polizei Gemünden

Landkreis Main-Spessart
Aber sicher
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Der Polizei Gemünden wurde über die Staatsanwaltschaft Würzburg zum wiederholten Male der Ermittlungsauftrag bezüglicher falscher Warengeschäfte im Internet übergeben. Eine 22-jährige Frau aus dem Dienstbereich, der bereits eine Vielzahl von betrügerischen Käufen oder auch Verkäufen über Internetportale wie z.B. ebay-Kleinanzeigen nachgewiesen werden konnte, war wieder einmal aktiv.

Über ebay-Kleinanzeigen bot sie ein Smartphone der Marke Samsung zum „Schnäppchenpreis“ von 260 Euro an und ließ sich den Betrag auf ihr Konto überweisen. Selbstverständlich erhielt der gutgläubige Geschädigte nie das versprochene Mobiltelefon und wurde zunächst mit fadenscheinigen Ausreden vertröstet, bis ihm zum Schluss nur der Gang zur Polizei blieb.

Wildunfälle

Fellen.  Am Samstag, gegen 8:30 Uhr, wurde auf der Staatsstraße 2303 bei Fellen ein querendes Rehwild vom 31jährigen Fahrer eines Pkw Seat erfasst und durch den Aufprall getötet. Am Auto entstand leichter Sachschaden von ca. 300 Euro.

Gemünden. Auch am sogenannten „Einmal“ in Gemünden, ebenfalls auf der Staatsstraße 2303, wurde am Samstagabend, gegen 22:30 Uhr, ein Reh von der 48-jährigen Fahrerin eines Skoda erfasst. Das Wild flüchtete anschließend in den angrenzenden Wald und der Jagdpächter wurde mit der Nachsuche beauftragt. Am Skoda entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.

Burgsinn. Am Freitagabend wurde auf der Staatsstraße 2304, zwischen Mittelsinn und Burgsinn, ein Reh von der 33jährigen Fahrerin eines Seat angefahren. Auch hier flüchtete das Tier und der Jagdpächter wurde zur Nachsuche informiert. Am Seat entstand Sachschaden von ca. 1000 EUR.

Unfallflucht

Rieneck. Am Freitag, 19.06.20, wurde ein Ford Fiesta, der im Zeitraum von ca. 08:30 bis 17:20 Uhr, auf dem Parkplatz am Marktplatz in Rieneck abgestellt war, von einem anderen Fahrzeug angefahren und im Bereich der linken hinteren Türe beschädigt. Der entstandene Sachschaden dürfte bei ca. 2000 Euro
liegen. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort und die Polizei Gemünden bittet um Hinweise auf Fahrer und Fahrzeug unter Tel. 09351 / 9741-0.

Ohne Führerschein in Laserkontrolle geraten

Karsbach. Am 16. Juni, gegen 20 Uhr, wurde im Rahmen einer Laserkontrolle ein 21jähriger Motorradfahrer bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 100 km/h mit immerhin 142 km/h erfasst und von den Laserbeamten angehalten. Wie sich nun herausstellte, fuhr der junge Mann nicht nur erheblich zu schnell sondern er ist auch nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis der Klasse A2 für das Zweirad.

Fahrraddiebstahl

Gemünden. Am Sonntagabend, in der Zeit von 19:20 Uhr bis 19:50 Uhr, wurde am Fahrradabstellplatz am Bahnhof in Gemünden ein unverschlossenes Mountainbike der Marke „Corratec“, Farben schwarz/grün/weiß, im Neuwert von ca. 500 Euro entwendet. Das MTB war zwei Jahre alt und wies im Bereich des schwarz-grünen Sattels am Rahmen Lackschäden auf. Das Rad war mit Shimano-Kettenschaltung und Scheibenbremsen ausgestattet. Ferner waren zwei schwarze, metallene Getränkehalter am Rahmen montiert. Hinweise auf den Verbleib des Fahrrades erbittet die Polizeistation Gemünden unter Tel. 09351 / 9741-0.

xere/Polizei Gemünden

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!