Samstag, 15.05.2021

Betriebsunfall - Mann durch Säge schwer verletzt

Polizei Alzenau
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei einem Betriebsunfall, der sich am Montag gegen 14 Uhr in einer Firma in der Straße Am Sportplatz ereignete, erlitt ein 24-jähriger Arbeiter schwere Verletzungen.

Betriebsunfall - Mann durch Säge schwer verletzt

Geiselbach, Lkr. Aschaffenburg. Bei einem Betriebsunfall, der sich am Montag gegen 14 Uhr in einer Firma in der Straße Am Sportplatz ereignete, erlitt ein 24-jähriger Arbeiter schwere Verletzungen. Beim Betrieb einer Plattensäge hatte sich zunächst eine Holzplatte verkantet. Der junge Mann überstieg dann eine Sicherheitstür, um die Platte wieder zu richten. Beim ordnungsgemäßen Öffnen der Sicherheitstür wird die Maschine von der Stromzufuhr getrennt, so dass der Betrieb gestoppt ist. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde diese Sicherheitsfunktion offenbar umgangen, um den Vorgang zu beschleunigen wurde. Nach Lösen der Platte setzte sich der Zuschneidetisch dann wieder in Bewegung und verletzte den Mann schwer am linken Bein. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Frankfurt eingeliefert werden. Die Alzenauer Polizei ermittelt nun, um den genauen Hergang zu rekonstruieren. Sowohl Berufsgenossenschaft als auch Gewerbeaufsichtsamt wurden von dem Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Auf eisglatter Straße im Graben gelandet

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Ein Ford-Fahrer kam am Dienstag gegen 02.30 Uhr auf der eisglatten Staatsstraße 2305, Höhe Burgstraße, nach rechts von der Fahrbahn und landete schließlich im Graben. Der Pkw wurde erheblich im Frontbereich beschädigt (3.000,- Euro).

Zaun mitgeschleift und anderen Pkw beschädigt

Alzenau-Michelbach, Lkr. Aschaffenburg. Am Montagabend zwischen 21 und 22.30 Uhr suchte ein unbekannter Fahrzeugführer in Michelbach das Weite und hinterließ einen Schaden von 1.300,- Euro. Der flüchtige Verursacher war zunächst auf dem Parkplatz einer Gaststätte in der Straße "Am Lindenplatz" gegen einen Maschendrahtzaun gefahren. Dadurch verfing sich der Pkw im Zaun und beim Wegfahren wurde der Zaun auf einer Länge von cirka 10 Metern komplett abgerissen. Danach schleifte er den Zaun über einen geparkten Opel, dessen Dach und Motorhaube dadurch zerkratzt wurde.

Gartenmauer angefahren und geflüchtet

Alzenau-Hörstein, Lkr. Aschaffenburg. Ein unbekanntes Fahrzeug fuhr am Montag zwischen 15.30 und 16.30 Uhr gegen die Gartenmauer eines Anwesens in der Gartenstraße. Dadurch wurde die Mauer um mehrere Zentimeter verschoben. Der Verursacher flüchtete, ohne sich um den Schaden von 1.200,- Euro zu kümmern.

Unfallflucht - roter Daimler gesucht

Kahl, Lkr. Aschaffenburg. Am Montag um 16.30 Uhr fuhr eine junge Frau mit ihrem Renault auf der Staatsstraße 2805 von Kahl in Richtung Alzenau. Kurz nach dem Ortsende von Kahl kam es zu einer Spiegelberührung mit einem entgegenkommenden Pkw. Die Frau wich zunächst nach rechts aufs Bankett aus, lenkte dann nach links, wobei sie übersteuerte. Sie kam schließlich nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam hinter den Bahngleisen zum Stillstand. Der entgegenkommende Pkw musste ebenfalls nach rechts ausweichen, fuhr dann aber weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Nach Aussagen von Zeugen soll es sich bei dem Flüchtigen um einen roten Daimler gehandelt haben. Der Renault hatte nach dem Unfall nur noch Schrottwert (3.000,- Euro), er musste abgeschleppt werden. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Sie musste zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0 in Verbindung zu setzen.


Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Alzenau
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!