Freitag, 27.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Beim Klauen Messer mitgeführt

Aschaffenburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Dienstag um 16:40 Uhr führte eine uniformierte Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg in der Müllerstraße eine Personenkontrolle durch. Hierbei konnten die Ordnungshüter beobachten, dass zwei unbekannte Männer einander nachrannten. Blitzschnell konnte der Sachverhalt geklärt werden.

Stadt Aschaffenburg

Beim Klauen Messer mitgeführt

Am Dienstag um 16:40 Uhr führte eine uniformierte Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg in der Müllerstraße eine Personenkontrolle durch. Hierbei konnten die Ordnungshüter beobachten, dass zwei unbekannte Männer einander nachrannten. Blitzschnell konnte der Sachverhalt geklärt werden. Der Leiter eines Verbrauchermarktes hatte einen 34-jährigen Ladendieb auf frischer Tat ertappt, worauf dieser die Flucht ergriff. Bei der Festnahme des Diebes durch die Beamten fiel aus dessen Jackentasche ein Messer. Der Angetrunkene wurde anschließend gefesselt und zur Dienststelle verbracht. Er hatte Schokolade, Shampoo und Tabak für ein paar Euro entwendet.
 

Drogenfahrt

Am Dienstag um 11:20 Uhr wurde ein 28-jähriger Mann mit seinem Pkw Opel in der Schönbornstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Überprüfung wurden bei ihm diverse drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, eine Blutentnahme im Klinikum Aschaffenburg veranlasst.

Unfallflucht

In der Zeit von Heiligabend 11 Uhr bis 29.12.15, 14 Uhr, wurde ein Pkw Toyota vermutlich in der Cunibertstraße von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Es entstand ein Schaden von etwa 1.500 Euro, gelber Fremdlack wurde gesichert.


Unfall beim Abbiegen

Der 20-jährige Fahrer eines Pkw Mazda wollte am Dienstag um 16:30 Uhr mit seinem Fahrzeug von der Ludwigsallee nach links in den Ostring abbiegen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 57-Jähriger mit einem Pkw gleicher Marke die Ludwigsallee stadtauswärts. Für beide Beteiligte zeigte nach deren Angaben die Lichtzeichenanlage Grünlicht. Im Abbiegevorgang kam es zur Kollision mit 5.000 Euro Gesamtschaden.

Versuchter Büroeinbruch

In der Zeit von 23.12.2015, 18 Uhr, bis 29.12.2015, 12 Uhr, versuchte ein unbekannter Einbrecher am Dämmer Tor in ein Großraumbüro zu gelangen. Trotz mehrerer Hebelansätze scheiterte der Täter an der massiv gesicherten Türe. Es entstand Sachschaden von etwa 500 Euro.
 

Rauschgift aufgefunden

Im Rahmen einer routinemäßigen Kontrolle am Dienstag um 21:40 Uhr in der Schweinheimer Straße entdeckten Polizeibeamte bei einem 32-jährigen Mann in der Geldbörse eine Druckverschlusstüte mit drei Gramm Amphetamin. Das Rauschgift wurde sichergestellt, der 32-Jährige erkennungsdienstlich behandelt, Strafanzeige wird vorgelegt.

Kreis Aschaffenburg

Glatteis-Unfall

Goldbach. Am Dienstag um 7:10 Uhr befuhr eine 42-jährige Frau mit ihrem Pkw VW die Bundesstraße 26 von Goldbach in Richtung Hösbach. Bei sehr glatten Straßenverhältnissen kam die Autofahrerin aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit dem VW gegen ein Stationierungszeichen. Sie blieb unverletzt, am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden von etwa 3.000 Euro.


Rechts vor links-Unfall

Goldbach. Ein 58-jähriger Toyota-Fahrer wollte am Dienstag um 12:20 Uhr vom Dämmer Weg in Richtung Aschaffenburg fahren. An der Kreuzung zum Weberborn gilt die Vorfahrtsregel "rechts vor links". Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich missachtete der Mann die Vorfahrt des von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten 27-jährigen Unfallgegners. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision zwischen dem Toyota und dem BMW des Geschädigten, wobei etwa 12.000 Euro Sachschaden entstand.

Unfallschilderung widerspricht sich

Stockstadt. Am Dienstag kurz vor Mitternacht befuhr ein 45-Jähriger mit seinem Pkw Ford die Bundesstraße 469 in Richtung Autobahn A 3. Beim Überholen eines Kia, der auf der rechten Fahrspur von einem 25-Jährigen gesteuert wurde, kam es zum Zusammenstoß beider Autos. Der Kia-Fahrer gibt an, dass der Ford-Lenker nach dem Überholen zu früh rechts eingeschert sei. Sein Unfallgegner gibt an, dass der Kia-Fahrer beschleunigt und die Kontrolle über seinen Pkw verloren habe. Gesamtschaden: cirka 10.000 Euro.

Zeugen, die Hinweise auf unbekannte Täter oder Unfallabläuft geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.
 
Originalemldungen der Polizei Aschaffenburg
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!