Donnerstag, 06.05.2021

Bei Zusammenstoß mit Lkw - Pkw-Fahrer lebensbedrohlich verletzt

Polizei Unterfranken
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 286 ist am Montagnachmittag ein 43-Jähriger aus dem Landkreis Schweinfurt lebensbedrohlich verletzt worden. Der Mann war nach einem Frontalzusammenstoß mit einem Lkw in seinem Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.

Bei Zusammenstoß mit Lkw - Pkw-Fahrer lebensbedrohlich verletzt

Poppenhausen/Kreis Schweinfurt. Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 286 ist am Montagnachmittag ein 43-Jähriger aus dem Landkreis Schweinfurt lebensbedrohlich verletzt worden. Der Mann war nach einem Frontalzusammenstoß mit einem Lkw in seinem Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.

Gegen 13.50 Uhr war ein 49-Jähriger aus dem Landkreis mit einem 7,5-Tonner von Schweinfurt in Richtung Poppenhausen unterwegs und wollte an der Anschlussstelle Poppenhausen nach links auf die A 71 abbiegen. Offensichtlich übersah er hierbei den entgegenkommenden Pkw, woraufhin es zum seitlichen Frontalzusammenstoß kam. Der BMW-Fahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr unter Einsatz der Rettungsschere aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht.

Der Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und kam ebenfalls in ein nahegelegenes Krankenhaus. Auch ein drittes Fahrzeug war an dem Verkehrsunfall beteiligt. Ein an der Autobahnausfahrt wartender Pkw wurde durch umherfliegende Trümmer beschädigt. Der 26-jährige Golffahrer blieb jedoch unverletzt.

Im Einsatz waren neben den Rettungskräften die Feuerwehren aus Schweinfurt und Niederwerrn. Auch ein Sachverständiger kam auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt mit zur Unfallstelle.

Die Bundesstraße 286 blieb für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsmaßnahmen für gut zweieinhalb Stunden komplett gesperrt . Von der Sperrung betroffen waren ebenfalls die Auf- und Abfahrten der A 71 in Fahrtrichtung Schweinfurt.

Ungeprüfte Originalmeldung  der Poliezi Unterfranken

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!