Donnerstag, 26.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Bei Grün: Frau angefahren und über Motorhaube geschleudert

Polizei Aschaffenburg
Kommentieren
6 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Freitag, gegen 20 Uhr, erschien eine 21jährige bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg. Sie teilte jetzt mit, dass sie am frühen Nachmittag, kurz vor 14 Uhr, als Fußgängerin von der Schwindstraße kommend, die Würzburger Straße in Richtung Herrleinstraße überquert habe. Obwohl die Fußgängerampel Grünlicht gezeigt habe, wäre sie von einem auf der Würzburger Straße stadteinwärts fahrenden Pkw frontal erfasst worden.

Stadt Aschaffenburg

Zusammenstoß zweier Pkw nach Vorfahrtsmissachtung

Am Freitag, gegen 08.30 Uhr, wollte eine junge Pkw-Fahrerin mit ihrem Pkw, Seat, vom Haselmühlweg nach links in die Glattbacher Straße einbiegen. An dieser Einmündung hat sie die Vorfahrt (Verkehrszeichen 205) der auf der Glattbacher Straße fahrenden Fahrzeuge zu beachten. Offensichtlich aus Unachtsamkeit hat sie dann die Vorfahrt eines dort herankommenden Pkw, BMW, missachtet und es ist zum heftigen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge gekommen. Glücklicherweise ist hierbei keiner der Insassen verletzt worden. Die beiden schwer beschädigten Fahrzeuge mussten durch Abschleppdienste geborgen werden.

Bei Grün: Frau angefahren und über Motorhaube geschleudert

Am Freitag, gegen 20 Uhr, erschien eine 21jährige bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg. Sie teilte jetzt mit, dass sie am frühen Nachmittag, kurz vor 14 Uhr, als Fußgängerin von der Schwindstraße kommend, die Würzburger Straße in Richtung Herrleinstraße überquert habe. Obwohl die Fußgängerampel Grünlicht gezeigt habe, wäre sie von einem auf der Würzburger Straße stadteinwärts fahrenden Pkw frontal erfasst worden. Sie sei über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe, welche zersplitterte, geschleudert worden. Nachdem sie zunächst keine Verletzungen bemerkt habe,  sei keine Polizei hinzugerufen worden und sie habe sich mit dem 77jähringen Pkw-Fahrer so geeinigt. Erst als im Laufe des Nachmittags körperliche Schmerzen einsetzten, begab sich die junge Frau ins Klinikum Aschaffenburg, von wo sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen worden ist.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am Freitag, gegen 22 Uhr, konnte ein junger Mann beobachten, wie in der Straße: Am Gerbersgarten, ein weißer Pkw Mini, rückwärts gegen die Front eines dort geparkten Pkw, Toyota, gefahren wurde. Nach dem merkbaren Anstoß ist der weiße Pkw sofort mit quietschenden Reifen weggefahren worden. An dem geparkten Fahrzeug ist durch diesen Anstoß die Frontstoßstange leicht beschädigt worden. Der flüchtige weiße Pkw Mini, mit AB-Kennzeichen dürfte an der rechten Heckseite leicht beschädigt worden sein.
Falls Zeugen Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug abgeben können, sollen sich diese bitte bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg, Tel.: 06021/857-2230, melden.
 
Am Freitag, kurz vor 19 Uhr, beobachtet ein aufmerksamer Zeuge, wie ein weißer Pkw, Opel,  von der Linkstraße nach links in die Schillerstraße abbiegt, hierbei über eine Verkehrsinsel fährt und dabei ein dort aufgestelltes Verkehrszeichen beschädigt. Als das Fahrzeug dann ohne anzuhalten in Richtung der Ebertbrücke weitergefahren wurde, hat dieser die Polizei von dem Vorfall verständigt. Kurze Zeit später konnte das vom Zeugen beschriebene Fahrzeug an einer Bushaltestelle in der Hanauer Straße haltend von einer Streifenbesatzung aufgefunden werden. Am Steuer des an der Frontseite stark beschädigten Fahrzeugs saß eine stark alkoholisierte und vollkommen orientierungslos wirkende Frau.  Deshalb ist die 51jährige, aus der Nähe von Darmstadt kommende Frau zur Dienststelle verbracht und die Durchführung einer Blutprobe angeordnet worden. Anschließend musste diese aufgrund ihres hilflosen Zustands in Gewahrsam genommen werden.
An dem von der Frau benutzten Pkw fehlten die komplette Frontstoßstange und der rechte Außenspiegel. Zudem war die Motorhaube eingedellt.
In der Folgezeit konnte zunächst keine weitere Unfallstelle, wo die fehlenden Fahrzeugteile zurückgeblieben sind, festgestellt werden. Erst am Samstagvormittag ist die Frontstoßstange des Fahrzeugs an einem Kreisverkehrsplatz der Bundesstraße 26, in Höhe der Bundesstraße 469, aufgefunden worden. Ob hier ein Fremdschaden entstanden ist, muss erst noch mit der zuständigen Stelle abgeklärt werden.

Seitliche Berührung zwischen zwei Pkw - Ursache unklar

Im Kreuzungsbereich Lange Straße/Auhofstraße/Glattbacher Überfahrt ist es am Freitag, gegen 17.30 Uhr zur leichten seitlichen Berührung  zwischen einem Pkw BMW und einem Pkw Audi gekommen. Anschließend haben beide Beteiligte die Unfallstelle geräumt und etwas entfernt auf die hinzugerufene Polizei gewartet. Anhand der vorgefundenen Beschädigungen an den Längsseiten der beiden beteiligten Fahrzeuge und den Angaben der beiden Fahrzeugführer konnte der genaue Unfallhergang nicht mehr festgestellt werden.
Falls Zeugen den Vorfall beobachtet haben sollen sich diese bitte bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg, Tel.: 06021/857-2230, melden.

Angetrunkener Pkw-Fahrer unterwegs

Im Orbweg ist am Freitag, kurz nach 12 Uhr, ein Pkw zur Verkehrskontrolle angehalten worden. Bei der Überprüfung des 53jährigen Fahrers ist von den kontrollierenden Beamten Alkoholgeruch wahrgenommen worden. Ein freiwillig von dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ist dann positiv ausgefallen. Aus diesem Grund war ein weiterer freiwilliger Test an einem gerichtsverwertbaren Messgerät erforderlich. Hierbei ergab sich eine Atemalkoholkonzentration im Bereich einer Verkehrsordnungswidrigkeit, weshalb ein entsprechendes Verfahren gegen den Mann eingeleitet worden ist. Für die nächsten Stunden sind ihm Fahrten mit Kraftfahrzeugen auf öffentlichen Straßen untersagt worden.

Diebstahl aus Kellerabteilen - Diebstahl eines Fahrrades - Diebesgut aufgefunden

Eine bisher noch unbekannte Person ist im Laufe der Nacht zum Freitag in der Burchardtstraße über die offenbar nur angelehnte Hauseingangstüre in ein Mehrfamilienhaus gelangt. Im Kellergeschoß ist dann ein verschlossenes Kellerabteil mit brachialer Gewalt aufgebrochen worden. Dort sind dann einige Behältnisse mit eingemachtem Gemüse herausgeholt worden. Aus einem anderen, nicht verschlossenen Abteil ist eine dort abgestellte Plastiktasche mit mehreren CD mitgenommen worden. Die unbekannte Person hat dann die entwendeten Gegenstände aus dem Gebäude gebracht und im Hof abgestellt und stehen gelassen. Anschließend nahm die unbekannte Person dann ein im Hofraum des Mehrfamilienhauses verschlossen abgestelltes Fahrrad an sich und ging damit weg. Dieses konnte aber am Freitagmorgen bei der Aufnahme des Sachverhaltes nur wenige Meter weiter im Hinterhof eines Nachbaranwesens wieder unbeschädigt aufgefunden und zurückgebracht werden. Die Tatzeit konnte durch Befragungen der Hausbewohner auf die Zeit zwischen Donnerstag, 22 Uhr, und Freitag, 02.15 Uhr, eingegrenzt werden.
 Falls Zeugen die unbekannte Person aufgefallen ist oder sonst Hinweise gegeben werden können, bittet die Polizeiinspektion Aschaffenburg, Tel.: 06021/857-2230, um Mitteilung.

Unterschlagung eines verlorenen Smartphones

Bereits am Samstag, um 16.30 Uhr, stellte eine Frau ihren Pkw in der Goldbacher Straße, nähe eines Kinocenters ab und stieg aus. Offensichtlich beim Aussteigen aus dem Fahrzeug ist ihr das silberfarbene Smartphone, Sony Ericsson, Xperia arc S, unbemerkt heruntergefallen. Noch beim Weggehen ist ihr ein Mann aufgefallen, welcher sich nach einer kurzen Äußerung noch nach etwas bückte. Erst einige Zeit später ist der Frau dann der Verlust ihres Smartphone aufgefallen.
Den Mann an ihrem Fahrzeug kann die Frau wie folgt beschreiben:
Er war um die 50 Jahre alt, etwa 175 cm groß, bekleidet  mit einer dunkelblauen Winterjacke und hatte eine Wollmütze auf.
Falls Zeugen den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem Unbekannten geben können, sollen sich diese bitte bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg, Tel.: 06021/857-2230, melden.

Sachbeschädigungen an Pkw - Täter vorläufig festgenommen

Einem couragierten Zeugen ist es zu verdanken, dass am Samstagfrüh, gegen 00.20 Uhr, ein junger Mann vorläufig festgenommen werden konnte. Diesen hatte er zuvor in der Merlostraße beobachtet, wie er an einem dort geparkten Pkw den rechten Außenspiegel beschädigte. Der 23jährige Zeuge beließ es aber nicht nur beim beobachten, sondern er hielt den stark betrunkenen 20jährigen Mann noch bis zum Eintreffen einer hinzugerufenen Streifenbesatzung fest. Im Anschluss konnten von den Polizeibeamten im Verlauf der Merlostraße noch drei weitere dort ordnungsgemäß geparkte Fahrzeuge festgestellt werden, an denen jeweils die rechten Außenspiegel beschädigt worden waren.
Nach der Sachverhaltsaufnahme und der Feststellung der Identität des Täters ist dieser nach Hause in die elterliche Wohnung  gebracht worden.
 
Auf dem Gelände eines Autohandels in der Auhofstraße hat wiederum ein aufmerksamer Zeuge am Samstag, kurz vor 02 Uhr, eine Person beobachtet, welche sich an den dort abgestellten Fahrzeugen zu schaffen machte. Diese Beobachtung hat er umgehend der Polizei mitgeteilt. Eine kurze Zeit später dort eintreffende Streifenbesatzung konnte die Person noch in der Nähe antreffen. In der Jacke des erheblich angetrunkenen 19jährigen Burschen konnte ein schwarzes Kunststoffteil von einem Scheibenwischer stammend, aufgefunden werden. Nach seinen Worten hat er dies zuvor von einem auf dem Gelände des Autohandels stehenden Fahrzeug abgemacht. Auf dem Fußweg dorthin konnte auf dem Gehweg noch ein abgebrochener Außenspiegel aufgefunden werden. Beide aufgefundenen Fahrzeugteile passten zu einem dort abgestellten Fahrzeug.
Auch dieser aus dem Landkreis Miltenberg stammende junge Mann konnte nach der Aufnahme des Sachverhalts und Feststellung seiner Identität wieder entlassen werden.

Kreis Aschaffenburg

Pkw erfasst Fußgängerin auf Parkplatz - leichte Verletzungen

Stockstadt. Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Taunusstraße musste am Freitag, kurz nach 10 Uhr, der Fahrer eines Pkw, Peugeot, wegen eines vor seinem Fahrzeug einparkenden Fahrzeugs anhalten. Gerade in dem Moment, als eine Weiterfahrt wieder möglich war, querte eine Fußgängerin unmittelbar vor dem anfahrenden Pkw die Fahrbahn. Deshalb ist es jetzt zu einer leichten Berührung zwischen dem Fahrzeug und der Fußgängerin gekommen. Die Frau ist hierbei leicht verletzt worden und von einem hinzugerufenen Sanitätsfahrzeug zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Aschaffenburg verbracht worden.

Zusammenstoß zwischen Pkw und einem Kleintransporter

Kleinostheim. Am Freitag, gegen 14.30 Uhr, ist es an der Kreuzung der Kardinal-Faulhaber-Straße mit der Hörsteiner Straße und der Friedenstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Kleintransporter gekommen. An dieser Kreuzung gilt die Vorfahrtregel: Rechts vor Links. Ein 22jähriger Pkw-Fahrer ist mit seinem Fahrzeug von der Kardinal-Faulhaber-Straße nach rechts in die Hörsteiner Straße abgebogen. Im Kreuzungsbereich ist es dann zum Zusammenstoß mit einem von rechts herankommenden Klein-Lkw gekommen, welcher seinerseits nicht möglichst weit rechts gefahren ist. In den beiden nicht all zu schwer beschädigten Fahrzeugen ist keiner der Insassen verletzt worden.

Abkommen von der Fahrbahn

Gem. Johannesberg. Am Freitag, kurz nach 23 Uhr, war ein 37jähriger Mann mit seinem Pkw Mercedes, auf der Staatstraße 2308 in Richtung Mömbris unterwegs. Kurz nach dem Ortsende von Johannesberg geriet er im Auslauf einer Rechtskurve ins Schleudern. Der Mann bekam das Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle und es kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort ist es dann im Straßengraben erheblich beschädigt zum Stehen gekommen. Verletzt wurde der Fahrer dabei nicht. Der Pkw musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.
Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei.
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!