Dienstag, 19.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Bank und Bett aus Wohnmobil in Karlstadt gestohlen

Polizei Karlstadt

Karlstadt
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

In der Zeit von Dienstagabend, 20 Uhr, bis Mittwochvormittag, 8 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zum Betriebsgelände eines Autohandels in der Würzburger Straße in Karlstadt.

Dort wurde ein Wohnmobil, Mercedes, Viano, geöffnet und im Fahrzeug am Zündmechanismus manipuliert. Ob die Diebe am Starten des Fahrzeugs gescheitert sind, kann nur gemutmaßt werden. Letztlich wurden aus dem Wohnmobil eine Dreiersitzbank und ein Bett ausgebaut und entwendet. Der Schaden wird auf 3.000 Euro beziffert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Karlstadt unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen.

Zu schnell in der Kurve: Karlstadt

Am Mittwochmorgen kam eine 50-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Auto auf der Staatsstraße von Karlstadt nach Lohr in einer Linkskurve ins Rutschen und touchierte die Leitplanke. Das Fahrzeug musste geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 18.000 Euro.

Müllcontainerrollen entwendet - Zeugenhinweise gesucht: Karlstadt

Ein unbekannter Täter hat innerhalb der letzten 14 Tage bereits zum zweiten Mal die Lenkrollen eines schwarzen Kunststoffcontainers entwendet. Der Container eines örtlichen Müllentsorgers war in Laudenbach in der Ostergasse aufgestellt. Der reine Materialwert liegt bei 50 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Karlstadt unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen.

Drogenkonsument - Weiterfahrt untersagt: Karlstadt

Ein 23-jähriger Auto-Fahrer fiel anlässlich einer Verkehrskontrolle am Mittwochabend, gegen 22.45 Uhr in Karlstadt durch drogentypische Auffälligkeiten auf. Fachspezifische Tests bestätigten den Verdacht. Der Fahrer räumte selbst ein, vor der Kontrolle Cannabis konsumiert zu haben. Zur Sicherung des Busgeldverfahrens ordnete der Sachbearbeiter eine Blutentnahme an. Für die Dauer von 48 Stunden wurde die Weiterfahrt untersagt.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!