Donnerstag, 26.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

B469: Mercedes schlittert ins Bankett - Fahrer unverletzt

Polizei Obernburg
Kommentieren
4 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein Mercedesfahrer ist am Dienstag Abend gegen 23.00 Uhr auf der B 469 verunfallt. Der Frankfurter war auf der Richtungsfahrbahn Richtung Aschaffenburg unterwegs und kam auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneebedeckten Fahrbahn nach links ins Bankett.

Winterchaos:

Erlenbach a.Main
Am Dienstag Abend gegen 19.45 Uhr kam es in der Krankenhausstraße zu einem Auffahrunfall.
Eine Erlenbacherin war hier an der Einmündung der Straße halten geblieben, um dann rechts abzubiegen. Ein hinter der Audifahrerin fahrender Kleintransporter rutschte bei schneeglatter Fahrbahn mit geringer Geschwindigkeit auf den haltenden Pkw auf. Hierbei entstand geringer Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen.

Die Kleinwallstädterin stand stark unter Schock und wurde vorsorglich ins Erlenbacher Krankenhaus zur Untersuchung verbracht.

B469: Mercedes schlittert ins Bankett - Fahrer unverletzt

Klingenberg a.Main, B 469
Ein Mercedesfahrer ist am Dienstag Abend gegen 23.00 Uhr auf der B 469 verunfallt.
Der Frankfurter war auf der Richtungsfahrbahn Richtung Aschaffenburg unterwegs und kam auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneebedeckten Fahrbahn nach links ins Bankett. Als der Mercedesfahrer hierauf gegenlenkte, geriet sein Mercedes wieder auf die Fahrbahn, schlidderte jedoch nach rechts und  krachte dort in die Leitplanken. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Sein Fahrzeug war rundherum beschädigt und nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Neben dem Sachschaden von ca. 5000 Euro an dem Pkw wurden auch noch drei Leitplankenfelder zerstört.

Bei Schneeglätte in Kreuzungsbereich gerutscht

Erlenbach a.Main
Erheblicher Sachschaden ist bei einem Unfall in der Elsenfelder Straße entstanden. Gegen 19.10 fuhr hier eine Erlenbacherin mit ihrem Polo auf die Kreuzung zur Berliner Straße zu. Hier hatte sie die Vorfahrt zu beachten. Auf Grund der glatten und schneebedeckten Fahrbahn rutschte die Polofahrerin in die Kreuzung hinein und kollidierte hier mit einem Audi, dessen Fahrer Richtung Bahnhof unterwegs war. Der Audi wurde bei der Kollision nach links abgewiesen und schlidderte in ein Metallgeländer.
Bei der Kollision der beiden Pkw wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Die beteiligten Fahrzeuge wurden von einem Abschleppdienst geborgen. Das total verbogene und gefährlich hervorstehende Absperrgitter musste von Helfern der Erlenbacher Feuerwehr abgetrennt und entfernt werden. Der insgesamt angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 150000 Euro.

In Kreisverkehr hineingerutscht

Sulzbach a.Main
Ein Glätteunfall ist auch aus Sulzbach gemeldet worden. Hier war am Dienstag Abend gegen 19.45 Uhr ein Leidersbacher von der Mainbrücke „Blaues Wunder“ kommend auf den Kreisverkehrsplatz zugefahren. Aufgrund schneebedeckter Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit kam der VW-Passat des Leidersbacher trotz Bremsmanöver nicht rechtzeitig zum Stehen und rutschte in den Kreisel hinein. Hier kollidierte er mit einem Mercedes, der Richtung Kleinwallstadt unterwegs war. Der nicht mehr fahrbereite Mercedes musste abgeschleppt werden, insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 9000 Euro.
 
Sulzbach a.Main
Beim Rechts Abbiegen von der Kreisstraße, von Soden kommend Richtung Sulzbach, ist am Dienstag Abend gegen 19.20 Uhr ein Fiat-Fahrer verunfallt. Der Rechtsabbieger war beim Abbiegen auf schneebedeckter Fahrbahn zu flott unterwegs und driftete in die Gegenfahrbahn. Hier kollidierte er mit einem BMW, dessen Fahrer Richtung Leidersbach unterwegs war. Der BMW wurde bei der Kollision nach rechts von der Fahrbahn „gekegelt“ und landete nach im Straßengraben. Beide Fahrzeuge wurden nach längerer Wartezeit von einem Abschleppdienst geborgen, nachdem diese an diesem Abend pausenlos im Einsatz waren. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro.

Unfallflucht

Klingenberg a.Main
Vermutlich in den letzten 10 Tagen hat ein noch Unbekannter mit seinem Fahrzeug einen im Bereich der Parkfläche am Schleusendamm/Wilhelmstraße abgestellten grünen Opel Corsa angefahren. Der geparkte Pkw wurde im Bereich des hinteren linken Radkastens beschädigt. Unfallverursacher dürfte ein rangierender Pkw Fahrer gewesen sein. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Unfallflucht

Niedernberg
Der Benutzer eines vermutlich roten Pkw hat am Dienstag Vormittag auf dem Norma-Parkplatz einen dort gegen 10.15 Uhr geparkten blauen Pkw Maruti angefahren. Das Fahrzeug wurde an der linken Fahrzeugseite, vermutlich beim Aus- oder Einparken, hinter der Fahrertüre leicht eingedellt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro.

Römerstatue beschädigt

Niedernberg
Vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag haben Unbekannte die Römerstatue vor dem Rathaus in der Rathausgasse beschädigt. Die unbekannten Vandalen brachen die Kupferspeerspitze des Kunstobjektes ab. Der Schaden dürfte ca. 1000 Euro betragen.

Aus Unachtsamkeit aufgefahren

Obernburg a.Main
Gegen 09.50 Uhr hat es am Dienstag Vormittag au der B426 gekracht. Zur Unfallzeit wollte eine Großostheimerin nach links abbiegen, musste jedoch wegen Gegenverkehrs auf der Fahrbahn halten. Eine nachfolgende Obernburgerin hielt darauf ihren Pkw ebenfalls an. Eine nachfolgende Obernburgerin übersah jedoch die beiden stehenden Pkw und schob den hinteren der stehenden Fahrzeuge auf den vorderen Pkw auf. Hierbei entstand Gesamtschaden von ca. 5000 Euro.
   
Mömlingen/Großostheim
Auf der Strecke von Mömlingen nach Großostheim ist eine Obernburgerin mit ihrem VW Golf verunfallt. Die VW-Fahrerin war am Dienstag Vormittag gegen 08.45 Uhr auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern gekommen und auf die Gegenfahrbahn geraten. Hier kollidierte sie mit einem entgegenkommenden Mercedes Sprinter, dessen Fahrer noch durch Ausweichen nach rechts eine Kollision verhindern wollte. Hierbei fuhr er einen Leitpfosten um und holte sich noch einen Platten. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7000 Euro.

Randalierer verwüstet Bushaltestelle

Elsenfeld
Ein 26-Jähriger ist am Dienstag Abend gegen 23.15 Uhr in der Bahnhofstraße einem Fahrdienstleiter aufgefallen, als dieser zwei metallene Müllbehälter aus ihren Verankerungen trat und dadurch den darin befindlichen Unrat im gesamten Haltestellenbereich verteilte.
Eine zum Einsatzort beorderte Polizeistreife konnte den jungen Mann noch vor Ort antreffen und vorläufig festnehmen.
Er räumte gegenüber der Streife ein, aus Frust wegen eines verpassten Anschlussbusses die Mülleimer abgetreten und den Müll verteilt zu haben. Der von ihm angerichtete Sachschaden dürfte sich auf ca. 500 Euro belaufen.

Hinweise an die Polizeiinspektion Obernburg, 06022 / 629 – 0

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei.
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!