Samstag, 17.04.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Autotransporter auf der A45 in Brand geraten

VPI Aschaffenburg

Aschaffenburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Mittwoch, gegen 10 Uhr, befuhr ein 58-jähriger Fahrer eines Autotransport-Lkws die A45 in Richtung Aschaffenburg. Auf Höhe der Anschlussstelle Alzenau-Mitte bemerkte der Fahrer dann eine Rauchentwicklung an der Hinterachse seines Anhängers, woraufhin er seinen Lkw sofort am Pannenstreifen anhielt.

Hier entlud er zunächst zwei geladene Neuwagen vom Anhänger, bevor er den Entstehungsbrand an der Hinterachse mit einem eigens mitgeführten Feuerlöscher weitestgehend eindämmen konnte. Kurze Zeit später trafen die Feuerwehren der Stadt Alzenau, sowie der Gemeinden Kahl a.M. und Karlstein, ein und löschten den Brand vollständig ab und kühlten den Anhänger anschließend herunter. Grund für den Brand war nach aktuellem Kenntnisstand ein technischer Defekt am Anhänger des Transporters. 

Der Sachschaden am Lkw wird auf mehrere tausend Euro geschätzt, verletzt wurde niemand. 

Für die Dauer der Löscharbeiten musste der Aus-/Auffahrt Alzenau-Mitte für ca. 20 Minuten gesperrt werden.

26-Jähriger führt Drogen bei sich

Aschaffenburg. Am Mittwoch kontrollierten gegen 23:45 Uhr Beamte der Verkehrspolizei den 26-jährigen Fahrer eines Alfa Romeos in der Schönbornstraße in Aschaffenburg. Hierbei fanden die Beamten eine geringe Menge Betäubungsmittel im Fahrzeug auf. Diese wurde daraufhin sichergestellt, gegen den Mann ein Verfahren wegen unerlaubten Drogenbesitzes eingeleitet.  

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!