Autos kollidieren auf A3 bei Aschaffenburg

Verkehrspolizei

A3/Aschaffenburg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Symbolbild: Polizei, Blaulicht, Notarzt, Feuerwehr
Symbolbild Polizei, Blaulicht, Notarzt, Feuerwehr
Foto: dpa
Gekracht hat es am Freitag auf der A3 bei Aschaffenburg. Verletzt wurde hierbei niemand.

Am Freitag war gegen 14.55 Uhr ein 61-Jähriger Hösbacher mit seinem Opel auf der BAB A3, Richtung Passau/Linz, auf der linken Fahrspur unterwegs. Etwa vier Kilometer vor der Anschlussstelle Aschaffenburg Ost, kam der Hösbacher aus Unachtsamkeit auf die mittlere Fahrspur und stieß dort mit seinem rechten vorderen Fahrzeugheck gegen das linke hintere Fahrzeugeck eines Opel Corsa, der von einem 66-Jährigen gesteuert wurde. Bei beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 8.000.- Euro. Der Opel Corsa war nicht mehr fahrbereit und mußte abgeschleppt werden.

Noch vor Eintreffen der Polizei fuhren noch zwei Fahrzeugteilnehmer über herumliegende Trümmerteile. Inwieweit hier Sachschaden entstanden ist, muß noch abgeklärt werden.

Warnbaken umgefahren und geflüchtet

A3/Kleinostheim. Am 29.04.2022, gegen 07.50 Uhr, fuhr ein 39-jähriger Aschaffenburger mit seinem Pkw, VW, Golf, auf der BAB A3 Richtung Passau/Linz auf der mittleren Fahrbahn. Kurz vor der Ausfahrt Kleinostheim, im Bereich einer Baustellenverschenkung fuhr der Aschaffenburger über Trümmerteile.

Vor Ort konnte aufgrund der Spurenlange festgestellt werden, daß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer offenbar einen Reifenplatzer hatte und deswegen insgesamt vier Warnbaken mit Blinklicht beschädigte. Der Fahrzeugführer flüchtete, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Trümmerteile deuten daraufhin, daß es sich bei dem Verursacherfahrzug um einen Renault Master handelt

Bei dem Golf mussten beide Vorderreifen gewechselt werden. Der Sachschaden beträgt ca. 250.- Euro. Der Schaden an den Warnbaken wird auf ca. 400 Euro geschätzt.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach unter der Telefonnummer 06021/857-2530 in Verbindung zu setzten.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!