Donnerstag, 26.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Autofahrerin übersieht Fußgänger - Mann stürzt auf den Kopf und muss ins Krankenhaus

Aschaffenburg
Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mit Platzwunden am Kopf und Prellungen musste ein 62-Jähriger am Dienstag ins Klinikum gebracht werden.

Stadt Aschaffenburg

Zusammenstoß zwischen Pkw und unbekanntem Fahrradfahrer
Am Dienstagmorgen um 8 Uhr parkte ein 19-Jähriger seinen Pkw Subaru im Hasenhägweg am rechten Fahrbahnrand. Als er die Fahrertür öffnete, fuhr ihm ein unbekannter Radfahrer in die Tür und stürzte. Nach Angaben des Auto-Fahrers klagte der Zweiradfahrer über Schmerzen an der linken Schulter. Der Pkw-Fahrer gab dem Radfahrer seine Handy-Nummer, weitere Daten wurden nicht ausgetauscht. Anschließend verließen beide Beteiligten die Unfallstelle. Am Pkw des Verursachers entstand 1.000 Euro Sachschaden. Der unbekannte Radfahrer wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.
 
Unfall beim Abbiegen
Am Dienstag um 12:30 Uhr befuhr eine 52-Jährige mit ihrem Pkw Renault den Bahnweg in Richtung Südbahnhofstraße, um in diese nach links abzubiegen. Ein 45-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Opel die Fischerhohle in Richtung Südbahnhofstraße, um diese zu queren und in den Bahnweg geradeaus weiter zu fahren. Die Kreuzung ist ampelgeregelt. Die Renault-Fahrerin fuhr bei Grünlicht in die Kreuzung ein, ließ zunächst einen Transporter passieren und übersah dann beim Losfahren den entgegen kommenden Opel. Es kam zur Kollision der beiden Autos. Sachschaden: 2.300 Euro.
 
Unfall beim Abbiegen
Eine 26-jährige Frau wollte am Dienstag kurz vor 16 Uhr von der Elisenstraße, nach dem Passieren des Kreisverkehrs in Richtung Glattbacher Überfahrt, nach links ins Parkhaus abbiegen. Ein entgegen kommender Linienbus bremste ab, um der Autofahrerin das Abbiegen zu gewähren. Hierbei übersah die 26-Jährige jedoch einen auf dem Fahrradschutzstreifen unerlaubt fahrenden 47-jährigen Mopedfahrer, der rechts am Bus vorbei fahrend, ihr entgegen kam. Beim Zusammenstoß stürzte der Zweiradfahrer auf die Fahrbahn. Glücklicherweise entstand lediglich Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

Frau übersieht Fußgänger - Mann muss ins Krankenhaus

Am Dienstag um 17:20 Uhr wollte ein 62-jähriger Rentner in der Daimlerstraße zu Fuß die Fahrbahn am Fußgängerüberweg queren. Als er etwa dreiviertel des gesicherten Bereiches passiert hatte, kam auf der Daimlerstraße eine 63-jährige Frau mit ihrem Pkw Honda gefahren. Diese übersah den Fußgänger und fuhr diesen an. Der Mann stürzte auf die Straße und schlug mit dem Kopf auf. Nach ersten Einschätzungen eines Arztes erlitt der Rentner glücklicherweise keine schweren Verletzungen und kam mit Kopfplatzwunden und Prellungen davon. Er wurde zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Aschaffenburg verbracht. Am Pkw entstand kein Sachschaden.

 
Kiffer erwischt
Im Rahmen einer präventiven Fußstreife im Schöntal nahmen Polizeibeamte am Dienstag gegen 21:30 Uhr starken Marihuana-Geruch wahr. Sie entdeckten auf einer Parkbank vier Personen. Bei deren Kontrolle fiel bei einem 21-jährigen Mann in einem Tabakpäckchen ein fertig gedrehter Joint auf. Dieser wurde sichergestellt, Anzeige erfolgt.

Kreis Aschaffenburg

Unfallflucht
Haibach. Am Dienstag um 14:45 Uhr parkte eine 19-Jährige ihren Pkw Daimler auf Höhe einer Apotheke in der Würzburger Straße. Die junge Frau verblieb im Fahrzeug, da ihre Beifahrerin nur eine kurze Besorgung erledigen musste. Während der Wartezeit touchierte ein von hinten kommender Pkw Daimler ihre linke Fahrzeugseite und zerkratzte diese. Außerdem wurde das Spiegelglas des linken Außenspiegels heraus gerissen. Der bisher unbekannte Fahrer des Daimlers fuhr anschließend ohne Feststellung seiner Personalien in Richtung Aschaffenburg davon. Er hinterließ einen Schaden von cirka 2.000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.
 
 
Zusammenstoß beim Abbiegen
Hösbach. Am Dienstag um 15:30 Uhr bog eine 73-Jährige mit ihrem Pkw Opel aus Rottenberg kommend auf die Staatsstraße 2307 in Richtung Hösbach ab. Hierbei übersah sie die aus Richtung Schimborn heran fahrende und vorfahrtsberechtigte 54-jährige Fahrerin eines BMW. Auf der Kreuzung kam es zur leichten Kollision beider Fahrzeuge mit 4.000 Euro Sachschaden.
 
Unfall mit Sachschaden
Mainaschaff. Am Dienstag um 19:50 Uhr fuhr ein 51-Jähriger mit seinem VW und Anhänger auf der Hauptstraße in Richtung Aschaffenburg. Zur gleichen Zeit wollte ein 28-Jähriger mit seinem Audi von der Rosenstraße kommend auf die Hauptstraße ebenfalls in Richtung Aschaffenburg einbiegen. Der Audi-Fahrer bemerkte den VW-Fahrer nicht und fuhr in die Kreuzung ein. Anschließend scherte der VW-Fahrer zum Überholen des Audi aus. Aufgrund eines entgegen kommenden Fahrzeugs musste er schnellstmöglich wieder einscheren. Hierbei kam es zu einem leichten Kontakt zwischen dem Anhänger am VW und dem Audi. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 2.500 Euro.
Die Polizei bittet den bisher nicht bekannten Verkehrsteilnehmer, der zur Unfallzeit mit seinem Fahrzeug entgegen kam, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.
 
Waldarbeiterunterkunft aufgebrochen
Weibersbrunn. In der Zeit zwischen Montag, 16 Uhr, und Dienstag, 7:30 Uhr, wurde in der Waldgemarkung Neuwies ein fahrbarer „Bauwagen“ des Staatlichen Forstamtes Rothenbuch aufgebrochen. Den unbekannten Straftätern fielen diverse Äxte, Holzfällerbekleidung, Schutzhelme und Spezialwerkzeug für Waldarbeiter im Wert von einigen hundert Euro in die Hände.
 
Fahrzeugbrand
Großostheim. Am frühen Mittwochmorgen um 1 Uhr geriet der Motorraum eines Fiat Ducato auf der Bundesstraße 469 in Richtung Miltenberg in Brand. Der 22-jährige Fahrer konnte das Fahrzeug, beladen mit Zeitungen und Postsendungen noch auf einen Parkplatz steuern. Hier geriet der Motorraum in Vollbrand. Ein daneben stehender Lkw DAF wurde durch die Brandausdehnung ebenfalls leicht beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von cirka 12.500 Euro. Zum Einsatz kamen die Feuerwehren aus Großostheim und Stockstadt. Der Transporter war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppdienst nach Aschaffenburg verbracht werden. Es wird von einem technischen Defekt ausgegangen.
Polizei
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!