Freitag, 04.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Auto zwischen Anhänger und Zugmaschine verkeilt

Verkehrspolizei
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Mittwoch, 13.30 Uhr, befuhr eine Pkw-Fahrerin mit ihrem Kleinwagen den mittleren Fahrstreifen der A 3 in Richtung Süden. Aus ungeklärter Ursache „verkeilte“ sich ihr Citroen zwischen Zugmaschine und Anhänger eines auf der rechten Spur fahrenden Lastzugs.

Auto zwischen Anhänger und Zugmaschine verkeilt

Bessenbach, Lkr. Aschaffenburg. Am Mittwoch, 13.30 Uhr, befuhr eine Pkw-Fahrerin mit ihrem Kleinwagen den mittleren Fahrstreifen der A 3 in Richtung Süden. Aus ungeklärter Ursache „verkeilte“ sich ihr Citroen zwischen Zugmaschine und Anhänger eines auf der rechten Spur fahrenden Lastzugs. Der Pkw wurde ca. 100 m als „zweiter Anhänger“ mitgezogen und dabei total beschädigt, verletzt wurde aber niemand. Ob jetzt die Pkw-Fahrerin nach rechts oder der Lkz-Fahrer nach links gezogen ist und somit den Unfall verursacht hat, ist nicht bekannt. Evtl. Hinweise…..

Unter Drogen am Steuer

Bessenbach, Lkr. Aschaffenburg. Am Mittwoch, 12.00 Uhr, wurde auf der A 3 ein 27-jähriger Opel-Fahrer kontrolliert, bei dem sich Verdachtsmomente auf vorangegangenen Drogenkonsum ergaben. Da er einräumte, einen Joint konsumiert zu haben, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. In seinem Gepäck wurden zudem noch 3 gr. Marihuana aufgefunden und sichergestellt.

Lkw überladen

Aschaffenburg. Am Mittwoch, 09.15 Uhr, wurde auf der A 3 ein offensichtlich überladener Lkw gesichtet und angehalten. Bei der anschließenden Wiegung wurde festgestellt, dass das zulässige Gesamtgewicht von 7,5 t um 1,6 t überladen war, was einer Überladung von mehr als 20 Prozent entspricht. Da es sich bei dem Fahrer um einen Ausländer handelte, wurde das zu erwartende Bußgeld in Form einer Sicherheitsleistung gleich einbehalten. Teurer als das Bußgeld dürfte ihn zudem die Weiterfahrt gekommen sein, denn es musste ein zweiter Lkw angefordert werden, auf den Teile der Ladung umgeladen wurden.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach

Sprinter durchbricht die Mittelleitplanke auf A7

Martinsheim, Lkr. Kitzingen.. Ein kurzfristige Vollsperrung der A 7 in Fahrtrichtung Ulm und ein leicht verletzter Kraftfahrer waren die Folgen eines Reifenplatzers am Mittwochmittag zwischen den Anschlussstellen Marktbreit und Gollhofen. Ein Kleintransporter hatte die Mittelschutzplanke durchbrochen und war auf der Gegenfahrbahn zum Liegen gekommen. Wie durch ein Wunder wurden keine weiteren Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Als gegen 13.00 Uhr der rechte hintere Reifen des Sprinters platzte, verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der in Fahrtrichtung Kassel fahrende Daimler Chrysler schleuderte von der rechten Fahrspur gegen die Mittelschutzplanke, durchbrach diese, kippte zur Seite und kam quer zur Fahrbahn in Fahrtrichtung Ulm zum Stillstand.

Der 28-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon und wurde ins Krankenhaus Ochsenfurt gebracht. Am Kleintransporter entstand wirtschaftlicher Totalschaden, die Schutzbeplankung wurde auf ca. 40 Metern beschädigt, Gesamtschaden mindestens 10.000 Euro.

Lediglich dem geringen Verkehrsaufkommen zur Unfallzeit ist es zu verdanken, dass es in beiden Fahrtrichtungen zu keinem Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug gekommen war.
Die A 7 in Fahrtrichtung Süden war für die Dauer der Bergungsarbeiten gesperrt.
 

Originalmeldung der Verkehrspolizei Würzburg Biebelried

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!