Samstag, 15.05.2021

Auto-Überschlag mit zwei Promille - drei Leichtverletzte

Aschaffenburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Leicht verletzt überstanden am Sonntagmorgen drei US-Soldaten, die einen Überschlag mit ihrem Auto auf der A 3 bei Aschaffenburg.
+ weitere Bilder
Drei Leichtverletzte nach Überschlag
Foto: Ralf Hettler |  Bilder

Bilderserie: Ralf Hettler

Der Pontiac des 29-jährigen Fahrers geriet auf der Fahrt in Richtung Würzburg aus nicht geklärter Ursache ins Schleudern. Er kam nach rechts von der Autobahn ab, durchbrach einen Wildschutzzaun und kam nach einem Überschlag abseits der Autobahn im Grünland auf den Rädern zum Stehen.
Obwohl das Fahrzeug rundum beschädigt wurde, kamen der Fahrer und seine beiden 24 Jahr alten Mitfahrer mit leichten Blessuren davon. Sie konnten sich selbst aus dem schrottreifen Wrack befreien. Kräfte des Rettungsdienstes transportierten sie zur ambulanten Behandlung ins Aschaffenburger Klinikum. Die vorsorglich alarmierten Männer der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle ab und trafen an dem Pkw Maßnahmen zum vorbeugenden Brandschutz.
Der Pkw musste vom Gründland auf die Autobahn zurückgezogen, aufgeladen und abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Der 29-jährige Fahrer stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest erbrachte zwei Promille! Er musste sich einer Blutprobe unterziehen. Sein Führerschein wurde sichergestellt und der US-Militärpolizei übergeben.

Bis zur Bergung des Pkw musste an der Unfallstelle der rechte von drei Fahrstreifen gesperrt werden. Dadurch kam es in Richtung Würzburg zu Behinderungen im Verkehrsfluss. Diese wurden durch einsetzenden starken Reiseverkehr und die Schaulust mancher Autofahrer noch verstärkt. Zeitweilig betrug der Rückstau mehrere Kilometer. Gegen 11.00 Uhr war die Unfallstelle geräumt. Anschließend dauerte es durch das hohe Verkehrsaufkommen noch geraume Zeit, bis sich die Verkehrslage wieder normalisiert hatte. rah

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!