Samstag, 28.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

"Aussprache" mit vier Frauen endet in Prügelei

Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

In einem Modegeschäft in der Obernburger Römerstraße kam es am Freitagnachmittag zu einer Eskalation zwischen vier Frauen. Bei der wilden Prügelei, bei der auch ein Blumentopf und eine Kasse als Waffen benutzt werden, verletzten sich auch zwei unbeteiligte Kundinnen so stark, dass sie ins Krankenhaus mussten.

Geplante Aussprache endet in handfester Auseinandersetzung

Obernburg a.Main
 
Drei Frauen wollten am Freitag Nachmittag gegen 15.15 Uhr eine Aussprache mit einer Bekannten in Obernburg führen. Hierzu begaben sie sich in ein Bekleidungsgeschäft in der Römerstraße, wo die junge Dame arbeitete. Gleich nachdem das Gespräch begonnen hatte, kam es dann zum Streit zwischen den Damen, in diesen auch noch zwei weitere Kunden des Geschäftes mit einbezogen wurden.

Die Damen gingen aufeinander los und schlugen sich mit einem Blumentopf und der Kasse des Geschäftes auf die Köpfe. Die beiden unbeteiligten Kundinnen wurden hierdurch so stark am Kopf verletzt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten. Die drei Täterinnen versuchten nach der Tat zu flüchten. Da die Obernburger Polizisten durch aufmerksame Bürger auf die Gruppe hingewiesen wurden, konnte die Festnahme der drei Frauen recht schnell erfolgen. 


Scheibe an Skoda eingeschlagen

Sulzbach a.Main
 
Bereits am Donnerstag wurde an einem Skoda, der im Mühlweg in Sulzbach geparkt war, die Scheibe der Beifahrertüre eingeschlagen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500,- Euro. Hinweise auf den Täter liegen der Polizei derzeit noch nicht vor.

Pkw an Krankenhaus angefahren - Verursacher flüchtet

Erlenbach a.Main
 
Einen Schaden in Höhe von ca. 2000,- Euro verursachte ein bislang noch unbekannter Fahrzeugführer am Freitag in der Zeit zwischen 07.00 Uhr und 15.00 Uhr, als er gegen eine Mercedes B-Klasse stieß. Vermutlich entstand der Schaden als der Verursacher sein eigenes Fahrzeug rangierte.

Beim Kiffen erwischt

Obernburg a.Main
 
Beamte der Obernburger Polizei konnten am Freitag gegen 08.00 Uhr zwei junge Männer auf einer Parkbank in der Bergstraße beim Rauchen beobachten. Als die Beamten sich den beiden Männern näherten, bemerkten sie deutlichen Marihuanageruch in der Luft. Die beiden jungen Männer im Alter von 18 und 20 Jahren wurden deshalb einer Kontrolle unterzogen. Hierbei händigte der ältere der beiden den Beamten gleich einen Joint aus. Der jüngere Mann versuchte seinen Joint verschwinden zu lassen. Beide erwartet nun ein Strafverfahren.

Bei Ladendiebstahl beobachtet

Wörth a.Main
 
Die Aufmerksamkeit eines Bürgers ist es zu verdanken, dass ein 73jährigen Mann sich nun wegen Ladendiebstahls zu verantworten hat. Der Mann steckte am Freitag gegen 12.15 Uhr in einem Verbrauchermarkt in der Wörther Frühlingstraße Schokolade in die Jackentasche und wollte den Markt verlassen ohne diese zu bezahlen. Nachdem er auf den Diebstahl angesprochen wurde, stellte sich zusätzlich heraus, dass er die geklauten Sachen durchaus hätte bezahlen können.

Verwirrte Frau läuft über die Bundesstraße

Obernburg a.Main
 
Mehrere Autofahrer teilten der Obernburger Polizei am Freitag gegen 14.00 Uhr eine Fußgängerin auf der B 469 bei Obernburg mit. Glücklicherweise konnte die Dame durch eine Streife sehr schnell aufgegriffen werden, bevor ein Unfall passierte. Die alleinstehenden 78jährigen Dame aus einer Gemeinde des Altlandkreises machte auf die Beamten einen sehr verwirrten und desorientierten Eindruck, weshalb sie anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Mit fast drei Promillen zum Vernehmungstermin gefahren

Obernburg a.Main
 
Ein 52jähriger Erlenbacher Bürger sollte am Freitag in den Nachmittagstunden bei der Obernburger Polizei vernommen werden. Er kam zu diesem Termin mit dem Fahrrad gefahren. Als er sich mit der Sachbearbeiterin unterhielt, fiel dieser recht schnell auf, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Bei einem Alko-Test wurde dann ein Atemalkohol von 2,8 Promille festgestellt. Der Mann musste sich wegen der Trunkenheitsfahrt einer Blutentnahme unterziehen. Den Führerschein musste er bereits wegen anderer Alkoholfahrten abgeben.
 

Nach Kollision mit Wildschwein überschlägt sich Pkw

Eschau
 
Am Freitag Abend um kurz nach 20.00 Uhr fuhr ein 18jähriger Opelfahrer von Eschau in Richtung Wildensee. Auf dieser Strecke kreuzte eine ausgewachsene Bache die Straße. Der junge Mann konnte dem Tier nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. Hierdurch wurde der Pkw von der Fahrbahn abgewiesen und stieß gegen die Böschung, wo er sich dann auch überschlug. Der junge Autofahrer erlitt diverse Schnitt- und Schürfwunden und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Tier wurde bei dem Unfall getötet. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von über 3000,- Euro. Die Feuerwehr Eschau unterstützte die eingesetzte Polizeistreife bei der Verkehrsregelung und reinigte die Fahrbahn.

Zwei Diebstähle aufgrund DNA-Spur geklärt

Elsenfeld
 
Am 29.05 und am 30.05 ereigneten sich in Elsenfeld mehrere Diebstähle. Von dem Täter fehlte damals jegliche Spur. Er hinterließ aber seine DNA am Tatort. Jetzt bekam der Sachbearbeiter der Polizei Obernburg die Mitteilung, dass diese DNA in der Datenbank einliegt und konnte einen 18jährigen Mann aus Elsenfeld hierdurch als Täter ermitteln. Der junge Mann ist bei der Polizei kein unbeschriebenes Blatt und war bereits in der Vergangenheit wegen verschiedenster Taten aufgefallen.

Hinweise an die Polizeiinspektion Obernburg, 06022 / 629 – 0

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!