Montag, 30.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Aus Kurve gerutscht - Motorradfahrer schwer verletzt

Gemünden a.Main
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Samstagabend, gegen 17.40 Uhr, befuhr ein 49-Jähriger mit seinem Krad Yamaha die Staatsstraße 2303, von Burgjoß kommend, in Fahrtrichtung Aura. In einer scharfen Rechtskurve verlor er ohne erkennbaren Grund die Kontrolle über sein Motorrad und kam nach links von der Fahrbahn ab.

Schwer verletzter Motorradfahrer

Aura i. Sinngrund, Lkr. Main-Spessart Am Samstagabend, gegen 17.40 Uhr, befuhr ein 49-Jähriger mit seinem Krad Yamaha die Staatsstraße 2303, von Burgjoß kommend, in Fahrtrichtung Aura. In einer scharfen Rechtskurve verlor er ohne erkennbaren Grund die Kontrolle über sein Motorrad und kam nach links von der Fahrbahn ab. Er versuchte noch, geradeaus in einen Feldweg zu fahren, verfehlte diesen jedoch knapp und fuhr über einen kleinen Hügel neben einem Graben. Er überschlug sich hierbei und stürzte. Vermutlich fiel dabei das Krad auf ihn. Der 49-Jährige wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Am Krad entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 3000,- Euro.

Ladendiebstähle

Gemünden a. Main, Lkr. Main-Spessart Am Freitagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, wurde eine 37-jährige Frau in einem Lebensmittelmarkt in der Wernfelder Straße beim Diebstahl von Hygieneartikeln erwischt. Sie hatte Waren im Wert von knapp 11,- Euro eingesteckt und ohne zu bezahlen die Kasse passiert. Die Frau wird wegen Ladendiebstahl angezeigt.


Gegen 19.15 Uhr fielen dem Verkaufspersonal des gleichen Marktes ein Mann und eine Frau auf, die in ihrer mitgeführten Umhängetasche Tabakwaren deponierten. Ohne die Waren zu bezahlen, verließen beide das Geschäft. Als sie auf dem Parkplatz vom Marktleiter angesprochen wurden, flüchteten beide. Dabei konnte der Marktleiter gerade noch die Tasche mit der Beute im Wert von 52,- Euro festzuhalten. Während einer der Täter zu Fuß Richtung Innenstadt rannte, stieg die Frau in einen Pkw Renault mit französischem Kennzeichen und fuhr Richtung Karlstadt davon.


Im Rahmen einer polizeilichen Fahndung konnte das gesuchte Fahrzeug kurze Zeit später am Friedhof in Adelsberg festgestellt und die Fahrerin, eine 44-jährige Asylbewerberin aus Georgien, vorläufig festgenommen werden.
Die Ermittlungen nach dem männlichen Täter dauern noch an.

Beschreibung des männlichen Täters:
  • Etwa 40 Jahre alt
  • und 1,80 m groß,
  • schlank, südländischer Typ,
  • unrasiert, 3-Tage-Bart

Wildunfälle

Aura i. Sinngrund, Lkr. Main-Spessart In der Nacht von Freitag auf Samstag, kurz nach Mitternacht, erfasste ein 54-jähriger Autofahrer auf der Staatsstraße 2303, kurz vor dem Forsthaus "Zieglerfeld", ein querendes Reh. Das Reh wurde dabei getötet. Ob am Pkw VW Touareg ein Schaden entstanden ist, war zur Nachtzeit nicht feststellbar.

v Karsbach, Lkr. Main-Spessart In der Nacht zum Sonntag, gegen 00.15 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Autofahrer die B 27, von Karsbach kommend, in Fahrtrichtung Heßdorf. Seinen Angaben zufolge sprang bei Km 0,3 ein Reh auf die Fahrbahn, weshalb er seinen 3er BMW Pkw auf der regennassen Fahrbahn stark abbremsen musste. Dabei geriet er ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und beschädigte ein Hinweisschild.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 3000,- Euro.

Mittelsinn, Lkr. Main-Spessart Ebenfalls in der Nacht zum Sonntag, kurz vor Mitternacht, fuhr ein 25-jähriger Autofahrer von Mittelsinn in Richtung Burgsinn. Dabei sprang von rechts unter der Leitplanke eine Wildsau hervor und wurde von seinem Pkw BMW erfasst. Das Wild flüchtete nach dem Anstoß. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche verständigt.

Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000,- Euro.

Versuchter Fischdiebstahl

Gemünden a. Main, Lkr. Main-Spessart In der Nacht zum Sonntag, gegen 01.50 Uhr, wurde in der Verlängerung des Hofwegs Richtung Schaippach ein Autofahrer angetroffen und kontrolliert. Auf Nachfrage gab er an, spazieren gegangen zu sein. Im Fußraum seines Pkw wurden allerdings eine Angeltasche mit Inhalt, Würmer, sowie ein feuchter Kescher festgestellt. Auf Vorhalt gab der 34-Jährige schließlich zu, am Angelsee erfolglos geangelt zu haben. Einen Fischereischein konnte er vorweisen, einen Erlaubnisschein hatte er allerdings nicht.

Der Mann wird wegen versuchtem Fischdiebstahl angezeigt.
 
Originalmeldungen der Polizei Gemünden
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!