Dienstag, 01.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Auffahrunfall mit drei Beteiligten: Mann verletzt

Aschaffenburg
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein Mann ist am Dienstag bei einem Autounfall auf der A3 bei Kleinostheim verletzt worden.

Ein 19-jähriger Peugeot-Fahrer übersah am Dienstag um kurz nach 16:00 Uhr, dass der vor ihm fahrende Pkw Opel verkehrsbedingt bremsen musste und fuhr auf diesen auf. Durch den Anstoß wurde der Pkw Opel noch auf den davor stehenden Pkw Mercedes geschoben. Das Verursacherfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Ein Insasse aus dem Pkw Opel wurde leicht verletzt ins Klinikum Aschaffenburg gebracht. Die Nebenfahrbahn musste für ca. 45 Minuten gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Anschlussstelle Aschaffenburg abgeleitet. Die örtliche Feuerwehr war zur Absicherung der Unfallstelle und Verkehrsregelung ebenfalls vor Ort.

Pkw gerät ins Schleudern - eine Person verletzt

Waldaschaff, A 3 Ri. Frankfurt. Am Dienstagabend um 21:45 Uhr geriet ein 55jähriger Fahrer eines Pkw BMW auf der linken Fahrspur ins Schleudern und fuhr in Folge dessen auf einen auf der mittleren Fahrspur fahrenden Pkw Mercedes auf. Der 49jährige Fahrer des Pkw Mercedes wurde durch den heftigen Anstoß verletzt und musste ins Klinikum Aschaffenburg verbracht werden. Nach ersten Erkenntnissen zog sich dieser leichtere Verletzungen am Oberkörper zu. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden an den beteiligten Fahrzeugen in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Pkw kommt auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern

Stockstadt, A 3 Ri. Frankfurt. Am Dienstagnachmittag gegen 15:20 Uhr befuhr ein 24jähriger VW-Fahrer die B 469 und wollte auf die A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt auffahren. Am Ende des Auffahrtsastes verlor er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in die linksseitige Schutzplanke der Nebenfahrbahn. Der Pkw VW war nach dem Anstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Die Nebenfahrbahn musste bis zur Räumung der Unfallstelle für ca. 20 Minuten voll gesperrt werden. Die örtliche Feuerwehr war zur Absicherung der Unfallstelle ebenfalls vor Ort.

 

Quelle: Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!