Sonntag, 25.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Auffahrunfall: 10 000 Euro Schaden

Aschaffenburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mehrere Auffahrunfälle haben sich am Dienstag gegen 7.45 Uhr in Aschaffenburg auf der Staatsstraße 2309 ereignet. Schaden: 10 000 Euro.

Stadt Aschaffenburg

10 000 Euro Sachschaden nach Auffahrunfällen
Eine Pkw-Fahrerin musste verkehrsbedingt abbremsen, was eine nachfolgende Fahrzeugführerin zu spät bemerkte und in der Folge auffuhr. Es kam zu zwei weiteren Auffahrunfällen bei denen niemand verletzt worden war.
 
Unfallflucht
Eine Taxifahrerin fuhr am Montag um 15.30 Uhr von der Fußgängerzone kommend in die Würzburger Straße stadtauswärts ein. Um eine Kollision zu vermeiden, musste ein zu diesem Zeitpunkt die Alexandrastraße in Richtung Würzburger Straße befahrender BMW-Fahrer nach rechts ausweichen. Hierbei streifte er den Bordstein und beschädigte seinen Reifen samt Felge. Am BMW entstand ein Sachschaden von geschätzten 200 Euro.
Die Taxifahrerin fuhr weiter. Gegen diese ermittelt nun die Polizei wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Trunkenheitsfahrt verhütet
In der Hafenkopfstraße erblickten Polizeibeamte am Montagabend um 19:30 Uhr einen
29-Jährigen, der mit einem Bier in der Hand neben seinem geparkten Roller stand.
Bei der anschließenden Kontrolle führte der Mann freiwillig einen Atemalkoholtest durch.
Der Test ergab bei ihm einen Wert von über 1,8 Promille. Aus diesem Grund wurde sein Fahrzeugschlüssel vorsorglich sichergestellt, um eine mögliche Fahrt auf seinem Roller im alkoholisierten Zustand zu vermeiden.
 

 
Vorderreifen von verschlossenem Fahrrad entwendet
Ein Unbekannter entwendete am Montag, in der Zeit zwischen 8:30 Uhr und 20:30 Uhr, den Vorderreifen eines verschlossenen Fahrrads. Das Zweirad war auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes am Dämmer Tor abgestellt und mit einem Fahrradschloss am Hinterreifen gesichert. Durch die Demontage wurde die Bremsanlage am Damenrad beschädigt.
Der Gesamtschaden wird auf cirka 100 Euro geschätzt.
Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
 
 

Kreis Aschaffenburg

 
Mehrere Unfallfluchten
Im Landkreis Aschaffenburg sowie in Sulzbach am Main ereigneten sich in der Nacht von Sonntag auf Montag mehrere Unfallfluchten.
 
Am Ende eines Feldweges auf dem Nordring in Ringheim stieß ein unbekannter Fahrzeugführer, in der Zeit zwischen Sonntag, 20 Uhr, und Montag, 15 Uhr, gegen eine dortige Schranke und beschädigte diese. Die Schadenshöhe wird auf 500 Euro geschätzt.
 
An einem vor einem Anwesen in der Hauptstraße in Goldbach abgestellten Pkw wurde am Montag, in der Zeit zwischen 15:30 Uhr und 18 Uhr, der Außenspiegel beschädigt.
Die Schadenshöhe wird auf 600 Euro geschätzt.
 
Cirka 150 Euro Sachschaden entstanden bei einer Unfallflucht am Montag in der Wintersbacher Straße in Wintersbach. Dort fuhr der unbekannte Verursacher, in der Zeit zwischen 06:30 Uhr und 16:40 Uhr, den Außenspiegel eines am Fahrbahnrand geparkten VW-Busses ab.
Die Polizeiinspektion Aschaffenburg bittet Zeugen, die Hinweise zu den Unfallfluchten geben können, sich unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.
 
Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Montag gegen 18:45 Uhr in der Bahnhofstraße in Sulzbach am Main. Zeugen beobachteten den Verursacher, der beim Wenden auf dem dortigen Tankstellengelände gegen einen an einer Zapfsäule geparkten BMW stieß und davon fuhr, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Der am BMW entstandene Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt.
Die Zeugen konnten sich das Kennzeichen am unfallflüchtigen Skoda notieren.
Weitere Hinweise zu dieser Unfallflucht nimmt die Polizeiinspektion Obernburg unter der Telefonnummer 06022/629-0 entgegen.
 
Trunkenheitsfahrt
Mainaschaff. Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstag um 3:15 Uhr in der Behringstraße, nahmen Polizeibeamte bei einem VW-Fahrer Alkoholgeruch wahr. Infolgedessen führten sie beim Fahrer einen Atemalkoholtest durch. Der Test ergab einen Promillewert von über 1,5. Folglich wurde dem Mann die Weiterfahrt unterbunden. Er wurde zur Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen.
Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Polizei Aschaffenburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!