Dienstag, 18.05.2021

Auf geklautem Rad unterwegs

Polizei Alzenau
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am frühen Dienstag gegen 00.45 Uhr kontrollierte eine Streifenbesatzung der Alzenauer Polizei einen 22-jährigen Radfahrer in der Straße Lange Hecke.

Spiegelberührung im Kurvenbereich

Mömbris, Lkr. Aschaffenburg. Am Montag kam es auf der Staatsstraße 2305 zu einem Unfall, bei dem ein Schaden von 2.000,-Euro entstand. Gegen 16.30 Uhr war ein Lkw der Marke MAN in Richtung Erlenbach unterwegs. Zur gleichen Zeit fuhr ein Lkw Iveco  auf der Staatsstraße in Richtung Schimborn. In einer Kurve kam es dann im Begegnungsverkehr zu einer Spiegelberührung zwischen den zwei Lkw. Durch herumfliegende Splitter wurde noch ein VW in Mitleidenschaft gezogen, der hinter dem Iveco fuhr.
 

Wildunfall

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Bereits am Samstagabend ereignete sich auf der Staatsstraße 2305 ein Wildunfall mit einem Schaden von 2.500,-Euro. Eine 45-jährige Pkw-Fahrerin war um 22 Uhr, Höhe Einmündung zur Industriestraße, mit einem Reh kollidiert.
 

Im Graben gelandet

Mömbris, Lkr. Aschaffenburg. Eine junge Frau fuhr am Montag um kurz vor 13 Uhr auf der Staatsstraße von Mömbris in Richtung Niedersteinbach. Auf der regennassen Fahrbahn  kam sie nach links von der Straße ab und landete im Graben. Zum Glück wurde hierbei niemand verletzt, auch der Schaden blieb mit 250,- Euro gering.
 

Zaun angefahren und geflüchtet

Alzenau-Kälberau, Lkr. Aschaffenburg. In der Nacht von Sonntag auf Montag fuhr ein unbekanntes größeres Fahrzeug gegen den Zaun eines Anwesens in der Hans-Sachs-Straße. Trotz des angerichteten Schadens von 2.000,- Euro entfernte sich der Verursacher. Bei diesem könnte es sich um ein Anlieferfahrzeug eines Betriebes gehandelt haben

Auf geklautem Rad unterwegs

Kahl, Lkr. Aschaffenburg. Am frühen Dienstag gegen 00.45 Uhr kontrollierte eine Streifenbesatzung der Alzenauer Polizei einen 22-jährigen Radfahrer in der Straße Lange Hecke. Bei der Überprüfung des jungen Mannes, der keine Ausweispapiere mit sich führte, wurde eine geringe Menge Haschisch sichergestellt. Außerdem kam  zum Vorschein, dass sein Rad im August letzten Jahres in Gelnhausen entwendet worden war. Bei der anschließenden Wohnsitzüberprüfung in Linsengericht tauchte noch ein Navigationsgerät auf, das bei einem Einbruch in eine Kfz-Werkstatt in Rheinland-Pfalz erbeutet  wurde. Auf  den jungen Mann kommen nun verschiedene Anzeigen zu.
 

Einbruch in Vereinsheim

Geiselbach, Lkr. Aschaffenburg. Zwischen Sonntag und Montag suchten unbekannte Einbrecher das Vereinsgelände des SC Geiselbach in der Bergstraße heim. Sie traten zunächst an einem Anbau, der als Ausschank und Grillstation genutzt wird, eine Glasscheibe ein. Aus dem Inneren entwendeten sie dann mehrere Getränkeflaschen im Wert von 20,- Euro. Der angerichtete Sachschaden summiert sich allerdings auf 200,- Euro.
 

Heckscheibe mit Stein eingeworfen

Karlstein-Dettingen, Lkr. Aschaffenburg. Ein unbekannter Übeltäter warf zwischen Freitag und Montag mit einem Stein die Heckscheibe eines Mercedes ein.
An dem Pkw, der in der Straße Am Sportplatz geparkt war, entstand ein Schaden von 300,- Euro.
 

Im Gymnasium gewütet

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Übers Wochenende drangen Unbekannte in das Spessart-Gymnasium in der Brentanostraße ein. Sie hatten sich zunächst über ein Fenster Zutritt verschafft. Im Inneren verunzierten sie dann die Tafeln mehrerer Räume mit diversen Sprüchen. Außerdem versprühten sie noch einen Feuerlöscher, bevor sie wieder über ein Fenster das Weite suchten. Die Schadenshöhe liegt bei 150,- Euro. 
 

Lkw aufgebrochen

Karlstein-Dettingen, Lkr. Aschaffenburg. Übers Wochenende wurde ein Lkw, der in der Frankenstraße abgestellt war, aufgebrochen. Die Täter erbeuteten aus dem Fahrzeuginnenraum ein Notebook, ein mobiles Navigationsgerät, sowie ein externe
Festplatte im Gesamtwert von 450,- Euro. Der Schaden am Lkw wird auf 200,- Euro geschätzt.



Zeugen, die Hinweise zu den geschilderten Straftaten geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Alzenau unter der Telefonnummer 06023/9440 zu melden.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Alzenau

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!