Auf der A3 bei ohne passende Fahrerlaubnis und ohne Zulassung

VPI Aschaffenburg-Hösbach

Aschaffenburg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Samstag, gegen 15 Uhr, wurde auf der A3 bei Aschaffenburg ein Fahrzeuggespann, bestehend aus einem Kleintransporter Renault und einem Wohnwagen, einer Schleierfahndungskontrolle durch eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei unterzogen.

Am Renault waren niederländische Ausfuhrkennzeichen angebracht, am Wohnanhänger lediglich ein Wiederholungskennzeichen. Bei der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass der 37-jährige rumänische Staatsangehörige lediglich im Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B war. Der Wohnanhänger hatte jedoch eine zulässige Gesamtmasse von 1.000 kg, das Zugfahrzeug von 2.700 kg. Somit war das zulässige Gesamtgewicht von 3.500 kg überschritten. Für diese Fahrzeugkombination wäre einer Fahrerlaubnis der Klasse BE oder einer Erweiterung der Klasse B (B96) nötig gewesen. Der Wohnwagen hätte zudem eine eigene Zulassung aufweisen müssen. Zulassungsfreie Anhänger in den Niederlanden dürfen ein Gewicht von 750 kg nicht überschreiten. Die Weiterfahrt wurde daher unterbunden und das Wiederholungskennzeichen sichergestellt. 

 

Kommentare

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!