Mittwoch, 15.07.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Aschaffenburger Volksfestplatz: Polizei schreitet mehrfach bei illegalen Fahrten ein

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Gleich drei Mal schritt die Aschaffenburger Polizei am Samstag auf dem Volksfestplatz ein.

 

Am Samstag, gegen 18 Uhr, kontrollierte eine Streifenbesatzung den Fahrer eines Skodas, der auf dem Aschaffenburger Volksfestplatz umherfuhr. Es stellte sich heraus, dass der 17-Jährige noch keine Fahrerlaubnis besitzt und er den Platz seinem 46-jährigen Stiefvater zu Fahrübungen benutzte. Gegen den Jugendlichen wurde ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, gegen dessen Stiefvater wegen Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Etwa eine halbe Stunde später stellte eine andere Streifenbesatzung einen gleichgelagerten Fall fest. Dieses Mal wurde ein Mercedes von einer 18-Jährigen auf dem Volksfestplatz gelenkt, die ebenso keinen Führerschein besitzt. Auch gegen sie und ihren 39-jährigen Beifahrer wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Ein dritter Fall des Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf dem Volksfestplatz wurde gegen Mitternacht aufgenommen. Hierbei wurde eine 13-Jährige auf einem  E-Scooter erwischt. Da das verwendete Model mehr als 20 km/h fahren konnte, wären sowohl eine Fahrerlaubnis und eine gültige Haftpflichtversicherung notwendig gewesen. Beides war nicht der Fall, weshalb auch hier die Staatsanwaltschaft über den Vorfall in Kenntnis gesetzt wird.

 

Streit zwischen Hausmeister und Mieterin

Aschaffenburg. Die Müllentsorgung war der Grund für einen handfesten Streit zwischen einer 35-jährigen Mieterin eines Mehrfamilienhauses in der Lauestraße und dem dortigen Hausmeister. Im Verlauf des Streits wurde Dame von ihrem 70-jährigen Widersacher geschlagen. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

 

Durstige Täter brechen in Kiosk ein

Aschaffenburg. Zwischen 11:00 Uhr am Freitag und 11:30 Uhr am Samstagmorgen verschafften sich Unbekannte Zutritt zum Verkaufskiosk der Berufsschule in der Seidelstraße. Dort wurde zunächst ein Verkaufsfenster aufgehebelt wobei ein Sachschaden von ca. 500,- € entstand. Anschließend bedienten sich die Täter an diversen Getränken. Der Beuteschaden wird auf ca. 20,- € geschätzt. Da der Polizei derzeit keinerlei Hinweise auf die Täter vorliegen, werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg zu melden.

 

Unbekannter Täter stiehlt unverschlossenes Fahrrad

Aschaffenburg. Ein Fahrraddiebstahl, der sich bereits am Donnerstag zwischen 22.50 Uhr und 23  Uhr in der Herstallstraße ereignet hat, wurde am Samstag bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg zur Anzeige gebracht. Ein 16-Jähriger hatte sein Gefährt für die kurze Zeit unverschlossen an einer Säule abgestellt, was gleich durch einen Unbekannten ausgenutzt wurde. Bei dem Fahrrad im Wert von knapp 1.200,- € handelt es sich um ein schwarz-weißes Mountainbike der Marke Sott. Auch in diesem Fall liegen keine Erkenntnisse zum Täter vor, weshalb die Polizei auch hier auf Zeugen aus der Bevölkerung angewiesen ist.

 

Lkw übersehen - wirtschaftlicher Totalschaden

Stockstadt. Gegen 16  Uhr kam es am Samstag zu einem folgeschweren Verkehrsunfall auf der B469, bei dem es glücklicherweise zu keinem Personenschaden kam. Eine 21-Jährige fuhr mit ihrem Opel Corsa in Fahrtrichtung Obernburg ein und übersah beim Fahrstreifenwechsel einen herannahenden Lkw. Nach einer Kollision der Fahrzeuge verlor die junge Frau die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte gegen die Schutzplanke. Es entstanden Schäden in Höhe von schätzungweise 2.650,- €. Das Fahrzeug der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden. 

 

Sitzbank aufgeschlitzt

Hösbach. In der Nacht zum Samstag, zwischen 22.20 Uhr und 4-30 Uhr machte sich in der Hauptstraße ein Unbekannter an einem abgestellten Kraftrad zu schaffen. Der Eigentümer musste bei seiner Rückkehr zum Fahrzeug feststellen, dass die Sitzbank aufgeschlitzt und einer der Rückspiegel zerbrochen wurden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 200,- €. Zeugen, die Angaben zur Sache machen könne, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg zu melden.

Polizei Aschaffenburg/mkl

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!