Donnerstag, 03.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Aschaffenburg: Auffahrunfall auf der Ebertbrücke

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Zum Unfall kam es am Freitagabend auf der Ebertbrücke in Aschaffenburg.

Am Freitag, gegen 17.15 Uhr, ereignete sich auf der Ebertbrücke in Fahrtrichtung Damm ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Der Fahrer eines Jaguar erkannte den langen Rückstau der Ampel zu spät und fuhr auf einen bereits wartenden Skoda auf. Dieser wurde auf den Vordermann aufgeschoben. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Insassen des Skodas wurden zur Abklärung vorsorglich ins Klinikum Aschaffenburg verbracht, ihr Fahrzeug wurde abgeschleppt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Auto fährt Schlangenlinien

Ein aufmerksamer Zeuge teilte der Polizei am frühen Samstagmorgen, gegen 0.50 Uhr mit, dass ein VW in der Michaelstraße in Aschaffenburg Schlangenlinien fährt. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten kurz darauf einen VW mit frischen Unfallschäden ganz in der Nähe auffinden. Vom Fahrer fehlte zunächst jede Spur. Nach kurzer Zeit konnten zwei Damen im Alter von 27 und 22 Jahren ermittelt werden. Beide waren mit 1,36 und 0,92 Promille deutlich alkoholisiert. Nach derzeitigem Erkenntnisstand haben sich die beiden Damen wohl beim Fahren abgewechselt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren, u. a. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort eingeleitet.

Entwendetes Verkehrszeichen aufgefunden

Eine Streifenbesatzung der Operativen Ergänzungsdienste Aschaffenburg konnte gegen Mitternacht in Haibach in einem erleuchteten Zimmer eines Wohnhauses das Verkehrszeichen „Fußgängerüberweg“ an der Wand hängend feststellen. Der 19-jährige unrechtmäßige Besitzer des Schildes konnte ermittelt werden. Er räumte ein, das Schild vor ca. zwei Jahren an einer Baustelle entwendet zu haben. Das Schild wurde durch die Beamten sichergestellt. Der junge Mann wird wegen Diebstahls angezeigt.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!