Montag, 10.12.2018

Sperrmüll auf Straße entsorgt

Walldürn
Kommentieren

Eine große Menge Sperrmüll, die vermutlich aus einer Wohnungsentrümplung stammt, entsorgten zwei Männer am Dienstagnachmittag vor einem Anwesen in der Dr. Heinrich-Köhler-Straße 9 in Walldürn.

Die beiden waren mit einem weißen älteren Kastenwagen der Marke Citroën oder Fiat unterwegs, der hinten lediglich auf der linken Seite mit einer Seitenscheibe ausgestattet war. An dem Fahrzeug waren Kennzeichen mit der Ortskennung HN oder HD angebracht. Zeugen der illegalen Müllablagerung werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Walldürn, Telefon 06282 926660, in Verbindung zu setzen.

Ein Verletzter und hoher Sachschaden nach Unfall
Mosbach

Noch viel schlimmer hätte ein Unfall enden können, der sich am Mittwochmorgen, gegen 6 Uhr, auf der Bundesstraße zwischen Mosbach und Obrigheim, in Höhe des Mosbacher Kreuzes ereignet hat. Der 23-jährige Fahrer eines Renault-Kleintransporters war in Richtung Obrigheim unterwegs und fuhr aus bislang unbekannter Ursache auf einen Volkswagen auf. Dadurch wurde der Passat auf die Gegenfahrbahn geschoben, wo es zum Zusammenstoß mit einem weiteren Kleintransporter kam. Glücklicherweise streiften sich der Passat und der Mercedes-Transporter nur, so dass schlimmere Unfallfolgen ausblieben. Dennoch wurde der 55-jährige VW-Fahrer leicht verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Der Renault und der Passat waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Von der Fahrbahn abgekommen
Mosbach

Ein Zeuge meldete der Polizei am Mittwochmorgen einen Unfall in Mosbach. Die zunächst unbekannte Fahrerin des VW Golf sei mit quietschenden Reifen um die Kurve der Ausfahrt der Bundestraße 27/Zwingenburgstraße geschleudert und dann mit Frontschaden liegen geblieben. Als die Polizeibeamten eintrafen, hatte sich die VW-Fahrerin entfernt. Während der Fahndung konnte die Streifenwagenbesatzung das Unfallauto in der Heinrichsburg stellen. Die 21-Jährige war unverletzt. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass die junge Frau unter alkoholischer Beeinflussung stand, brachten die Polizeibeamten sie zu einer Blutentnahme in ein Krankenhaus. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt circa 2.000 Euro.

vd/Polizei Heilbronn

Lade Inhalte...
Kommentare Beste Bewertungen Neueste Kommentare Älteste Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!