Freitag, 22.02.2019

Unfall bei Baumfällarbeiten in Wertheim: 60-Jähriger stirbt in den Armen seines Bruders

Wertheim
Kommentieren

Am Samstag kam es gegen 13.50 Uhr im Rahmen von privaten Baumfällarbeiten im städtischen Forstbereich Wertheim-Dörlesberg zu einem tödlichen Arbeitsunfall.

Ein 60-Jähriger wurde von einem herabstürzenden Baum am Kopf getroffen. Der Mann erlitt dabei so starke Verletzungen, dass er noch an der Unglücksstelle in den Armen seines Bruders verstarb.

Wie die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, war der Verstorbene gerade im Begriff, einen bereits gefällten Baum auf dem Waldboden in einzelne Meterstücke zu teilen. Sein 59-jähriger Bruder bereitete währenddessen  den nächsten Baum zur Fällung vor.

Ein heftiger Windstoß erfasste den bereits angesägten Baum, der daraufhin in unkontrollierter Weise auf die gegenüberliegende Seite kippte und den  60-jährigen traf. Durch eine diensthabende Notärztin konnte beim Eintreffen im Forstgewann "Schlüssel" nur noch der Tod des Verunglückten festgestellt werden.

Bemerkung der Redaktion: Eine Textpassage wurde nach der Veröffentlichung geändert.

Polizei Heilbronn für Main-Tauber/mkl

Lade Inhalte...
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!