Freitag, 18.01.2019

Freudenberg: Mann von Hund gebissen?

Polizeipräsidium Heilbronn

Wertheim
Kommentieren

Am Sonntagnachmittag ist ein Radfahrer in Freudenberg einer Gruppe mit drei Hunden begegnet. Der Radfahrer behauptet nun, einer der Hunde habe ihn gebissen – die Besitzer des Hundes bestreiten das.

Laut Angaben des 54-Jährigen war dieser gerade auf dem Hirtensteinweg unterwegs, als ihm zwei Frauen und drei Kinder mit drei Hunden entgegenkamen. Der Mann hielt in einiger Entfernung mit seinem Rad an, woraufhin die nicht angeleinten Hunde seiner Aussage nach auf ihn zurannten. Um sich vor den Hunden zu schützen, stellte der 54-Jährige das Rad quer vor sich. Laut des Mannes rannte einer der Hunde dennoch um das Fahrrad herum und sprang an dem 54-Jährigen hoch. Dabei schnappte der Hund nach dem rechten Unterarm des Mannes und ließ dann nach dessen Schrei wieder von ihm ab. Der 54-Jährige trug durch den Biss eine Verletzung davon. Als der Mann die beiden Frauen auf den Biss ansprach, habe eine der Unbekannten den Biss geleugnet. Die Ermittlungen dauern an.

Einbruch in Wohnhaus

Freudenberg. Einbrecher waren am Donnerstag in Freudenberg unterwegs. Ein Bewohner der Straße "Alte Steige" stellte gegen 19 Uhr einen Einbruch in seinem Haus fest. Offenbar waren Unbekannte gewaltsam im Erdgeschoss eingestiegen. Im Inneren der Räumlichkeiten durchwühlten die Eindringlinge mehrere Schränke und Schubladen. Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen geht die Polizei von mindestens zwei Personen aus. Diese entwendeten nach bisherigem Erkenntnisstand Bargeld in geringer Höhe sowie eine Sonnenbrille. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09345/241 beim Polizeiposten Külsheim zu melden.

Unfallverursacherin schnell ermittelt

Wertheim. Alkohol war offenbar der Grund für eine Fahrerflucht am Samstagabend in Wertheim. Auf dem Kundenparkplatz eines Discountmarkts an der Willy-Brandt-Straße prallte ein Pkw gegen das Heck eines BMWs. Der 44-jährige Fahrer des BMWs nahm den Aufprall deutlich wahr. Da sich das Verursacherfahrzeug in Richtung Willy-Brandt-Straße entfernte, rief der Mann die Polizei. Mehrere aufmerksame Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und der 44-Jährige hatte sich das Kennzeichen des geflüchteten Pkws gemerkt. Aufgrund dessen konnte die Streifenwagenbesatzung die Unfallverursacherin schnell ermitteln. Die Polizeibeamtin und der -beamte trafen die 36-Jährige zu Hause an. Zwar gab die Frau zu, bei dem Discountmarkt gewesen zu sein, sie habe jedoch keinen Unfall bemerkt. Während des Gesprächs stellte die Streifenwagenbesatzung Alkoholgeruch in der Atemluft der 36-Jährigen fest. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Die Frau musste daraufhin in einem Krankenhaus eine Blutprobe abgeben. Die Ermittlungen dauern an. An dem BMW entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Polizeipräsidium Heilbronn

Lade Inhalte...
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!