Montag, 10.12.2018

Vier Schwerverletzte nach Unfall in Niederstetten

Niederstetten
Kommentieren

Auf der Bundesstraße 290 bei Niederstetten im Main-Tauber-Kreis hat sich am Sonntagnachmittag ein Unfall ereignet, bei dem insgesamt vier Menschen schwer verletzt wurden.

Zu einem Verkehrsunfall mit vier Schwerverletzten kam es am Sonntag, gegen 11.45 Uhr auf der B290 auf Höhe der Abzweigung nach Hollenbach.

Ein 19-jähriger Fahrer eines silbernen Ford Focus wollte von der L1020 aus Richtung Hollenbach kommend nach links auf die B290 in Richtung Herbsthausen abbiegen. Dabei übersah er eine 45-jährige Fahrerin, die von links auf der B290 mit ihrem Audi A3 aus Richtung Herbsthausen kam.

Bei dem Zusammenstoß im Einmündungsbereich wurde der 19-jährige in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Niederstetten, die mit vier Fahrzeugen und 15 Mann im Einsatz war, befreit werden.

Anschließend wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Würzburger Klinik geflogen. Der 16-jährige Beifahrer im Ford Focus, sowie die Fahrerin des Audis und ein knapp dreijähriger Mitfahrer im Audi, wurden schwerverletzt ins Caritas-Krankenhaus nach Bad Mergentheim gebracht.

Lebensgefahr besteht bei keinem der Verletzten. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 20.000,- Euro. Die Fahrbahn war während der Unfallaufnahme bis gegen 14:20 Uhr halbseitig gesperrt. Die Feuerwehr regelte den Verkehr an der Unfallstelle.

dc/Meldung der Polizei Heilbronn

Lade Inhalte...
Kommentare Beste Bewertungen Neueste Kommentare Älteste Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!