Mittwoch, 23.01.2019

Notlandung eines Segelflugzeuges in Boxberg: Zwei Verletzte

Wertheim
Kommentieren
Foto: Rene Engmann

Ein Segelflugzeug ist nach Angaben der Polizei am Donnerstagnachmittag auf der Kreisstraße 2839 bei Boxberg notgelandet. Zwei Menschen wurden leicht verletzt.

Am Donnerstag, 01.11.2018, gegen 15.15 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße 2839 zwi-schen Epplingen und Schweigern ein Luftunfall mit 2 leicht Verletzten. Entgegen erster Angaben vor Ort handelt es sich beim 70-Jährigen um den Piloten, Co-Pilot war der 34-Jährige. Diese waren am Nachmittag in Unterschlüpf mit ihrem Ultraleichtflugzeug auf dem dortigen Kleinfluggelände gestartet. Vermutlich infolge eines technischen Defektes leitete der Pilot im Bereich Epplingen eine Notlandung ein. Hierzu wollte er auf der Kreisstraße landen. Während des Landevorgangs streifte eine Tragfläche einen Baum. Infolgedessen drehte sich das Leichtflugzeug, überschlug sich und kam letztendlich auf dem Dach zum Liegen. Der Pilot und sein Co-Pilot erlitten hierbei leichte Verletzungen. Der Polizeihubschrauber wurde zur Unterstützung für Luftaufnahmen der Unfallstelle hin-zugezogen. Zur Bergung des Flugzeuges und des anschließenden Abtransportes mittels Tieflader mussten die Tragflächen durch die Feuerwehr abmontiert werden. Der Schaden wird auf ca. 60.000 - 70.000,- Euro geschätzt. Zur abschließenden Klärung der Unfallursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

+5 weitere Bilder
Notlandung eines Flugzeugs nahe Boxberg
Foto: Rene Engmann |  7 Bilder

 

Quelle: Polizei Heilbronn für den Main-Tauber-Kreis

Lade Inhalte...
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!