Samstag, 15.12.2018

Über 150.000 Euro Schaden bei Unfall

Wertheim
Kommentieren

Erheblicher Sachschaden ist in der Nacht auf Montag bei einem Lkw-Unfall in Wertheim entstanden.

Kurz nach Mitternacht fuhr ein 45-Jähriger mit seinem Sattelzug auf der Landstraße aus Richtung Wertheim kommend in Richtung Autobahnauffahrt. Kurz nach der Einfahrt zum Autohof erkannte er zu spät, dass ein vorausfahrender Lkw mit Anhänger seine Geschwindigkeit verringerte. Der Sattelzug prallte mit überhöhter Geschwindigkeit auf den Anhänger. Dadurch schob sich der Anhänger nahezu vollständig in den Aufbau des Lkw.

Der 45-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Der 32-jährige Fahrer des Lkw blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 155.000 Euro. Im Zuge der Unfallaufnahme, Fahrzeugbergung und Räumungsarbeiten blieb die Landstraße im Zeitraum von 2.30 Uhr und 5 Uhr gesperrt.

Mann springt plötzlich auf die Fahrbahn
Wertheim

Völlig unvermittelt ist am Samstagabend ein Unbekannter auf die Fahrbahn der Bestenheider Landstraße in Wertheim gesprungen. Ein 16-Jähriger war im Zeitraum von 23.15 Uhr bis 23.40 Uhr mit seinem Kraftrad aus Richtung Bestenheid kommend unterwegs. Im Bereich der Spessartbrücke kam es dann zu der plötzlichen Gefahrensituation durch den Unbekannten. Der 16-Jährige konnte der Person nicht ausweichen und streifte diese mit dem rechten Rückspiegel. Glücklicherweise konnte der Jugendliche einen Sturz verhindern. Offenbar sprang der Unbekannte aber auch vor einen fahrenden Pkw. Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen großen Mann, der ein graues Kapuzenshirt trug.

Zeugenhinweise gehen unter der Telefonnummer 09342/9189-0 an das Polizeirevier Wertheim.

Toyota kollidiert mit Oldtimer
Wertheim

Bei einer Kollision in Wertheim sind am Sonntagmittag drei Personen verletzt worden. Eine 61-Jährige war gegen 14.20 Uhr mit ihrem Pkw auf der Landesstraße unterwegs und wollte in Richtung Bestenheid abbiegen. Dabei übersah sie den Oldtimer eines 62-Jährigen, der von Wertheim in Richtung Eichel fuhr. Obwohl die Fahrerin des Toyota Yaris nach links zog und noch ausweichen wollte, stießen beide Fahrzeuge im Einmündungsbereich der Straßen zusammen. Nach dem Aufprall kamen die Autos auf der Fahrbahn zum Stehen. Rettungswagen brachten alle drei Fahrzeuginsassen in ein Krankenhaus. Die 61-Jährige und der 69-jähriger Beifahrer des Oldtimers erlitten leichte Verletzungen und konnten das Krankenhaus noch am selben Tag verlassen. Der 62-jährige Oldtimer-Fahrer musste aufgrund von schweren Verletzungen im Krankenhaus bleiben.

vd/Polizei Heilbronn

Lade Inhalte...
Kommentare Beste Bewertungen Neueste Kommentare Älteste Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!