Sonntag, 23.09.2018

Niederstetten: Nachbarn und Feuerwehr retten Seniorin

Polizei Heilbronn

Niederstetten Mittwoch, 15.08.2018 - 14:14 Uhr

Aufmerksame Nachbarn haben in Niederstetten (Main-Tauber-Kreis) am Dienstagabend eine gestürzte Seniorin gerettet.

Hilferufe aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Niederstetten wurden am Dienstagabend gemeldet. Die Freiwillige Feuerwehr Niederstetten, der Rettungsdienst und die Polizei rückten an. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr öffneten die Wohnungstür gewaltsam und fanden die Bewohnerin auf dem Boden liegend. Die 86-Jährige war gestürzt und kam nicht mehr auf die Beine. Sie wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren.

Hund im heißen Auto - Einsatz der Feuerwehr

Einen hechelnden Hund in einem in der prallen Sonne stehenden Auto meldeten Passanten am Dienstagnachmittag in Bad-Mergentheim. Der Wagen stand geparkt beim Caritas-Krankenhaus in Bad Mergentheim. An dem VW waren lediglich die hinteren Fenster einen kleinen Spalt geöffnet, der Chihuahua hatte nichts zu trinken. Da Außentemperaturen von fast 27 Grad herrschten, es im PKW sicherlich deutlich heißer war und der Fahrzeughalter nicht erreicht werden konnte, rief die Polizei die Bad Mergentheimer Feuerwehr zu Hilfe. Kurz bevor der Wagen dann gewaltsam geöffnet wurde, erschien der 53 Jahre alte Hundebesitzer und befreite das Tier aus dem heißen "Käfig". Gegen ihn wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Weikersheim: Einbruch gescheitert

In eine Lagerhalle einer Genossenschaft in der Weikersheimer Bahnhofstraße wollten Unbekannte in der Nacht zum Montag einbrechen. Die Täter brachen ein Tor der Halle auf, konnten dieses aber nicht öffnen, weil so genannte Big Bags dahinter gelagert wurden. Die Einbrecher trollten sich ohne Beute. Verdächtige Beobachtungen im Bereich der Bahnhofstraße sollten dem Polizeiposten Weikersheim, Telefon 07934 99470 gemeldet werden.

Wertheim: Video sei Dank

Einer Videoaufzeichnung hat ein 51-Jähriger zu verdanken, dass er nach einem Unfall in Wertheim nicht auf einem Schaden von etwa 2.000 Euro sitzen bleibt. Der Mann hatte seinen Audi am Dienstagnachmittag auf einem Parkplatz am Almosenberg geparkt. In der Zeit, als er weg war, fuhr eine zunächst Unbekannte mit ihrem Ford Kuga gegen das geparkte Auto. Die Fahrerin kümmerte sich nicht um den angerichteten Schaden und fuhr weg. Anhand der Aufnahmen der Videoaufzeichnung einer Kamera konnte das Kennzeichen des Fahrzeugs und damit auch die Anschrift der gesuchten Frau ausfindig gemacht werden. Die Beamten fanden den Kuga in der Garage der mutmaßlichen Unfallverursacherin. An diesem wurde ebenfalls ein Sachschaden in Höhe von über 2.000 Euro festgestellt.

Wertheim-Bestenheid: Cabrio zerkratzt

Über 5.000 Euro Sachschaden hinterließ ein Unbekannter in der Nacht zum Dienstag in Wertheim-Bestenheid. Eine 26-Jährige parkte ihren silbernen Audi A5 Cabrio am Montagnachmittag, kurz vor 16 Uhr bis 23 Uhr in der Breslauer Straße und anschließend noch bis 1.30 Uhr in der Straße Kleiner Weg. Wo der Täter tätig war, ist unklar. Er zerkratzte den Wagen fast rundum mit einem spitzen Gegenstand. Da es keine Hinweise auf den Unbekannten gibt, hofft die Polizei auf Zeugen. Hinweise gehen an das Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 91890.

dc/Meldungen der Polizei Heilbronn für den Main-Tauber-Kreis

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..