Montag, 24.09.2018

Weikersheim: Auf Zaun und parkenden Pkw gefahren

Polizei Heilbronn für den Main-Tauber-Kreis

Weikersheim Samstag, 31.03.2018 - 10:45 Uhr

Am Donnerstag, dem 29.03.2018, gegen 13.20 Uhr, befuhr eine 68-jährige Nissan Note-Fahrerin die Würzburger Straße in Richtung "An der romantischen Straße".

Aus bislang unbekannter Ursache kam sie, ohne Fremdeinwirkung, nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte zunächst gegen einen Zaun und dann gegen das Heck eines ordnungsgemäß geparkten Pkw Nissan Navara.

Hierbei wurden sie und ihr Beifahrer leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 7.000 Euro.

Bad Mergentheim: Unfallzeugen gesucht

Am Donnerstag, dem 29.03.2018, gegen 22.20 Uhr, kam es auf der K2877 zu einem Verkehrsunfall mit Verkehrsunfallflucht, wozu das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931/54990, Zeugen sucht. Ein 28-jähriger Audi A4-Fahrer war von der BAB A81 abgefahren und in Richtung Bad Mergentheim unterwegs. Als er sich auf der Gemarkung Assamstadt befand, kam ihm, auf seiner Fahrbahnseite, ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer entgegen. Es kam zu einer Berührung der beiden Außenspiegel. Bei dem Audi-Fahrer klappte der Spiegel so heftig nach innen, dass die Fensterscheibe auf der Fahrerseite zersprang. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro.

Der unbekannte Unfallverursacher setzte seine Fahrt unbekümmert fort. Hinter diesem fuhr jedoch ein weiterer Pkw, dessen Fahrer/in eventuell Angaben zum flüchtigen Fahrzeug und zum Unfallhergang machen könnte.

Tauberbischofsheim: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am Donnerstag, dem 29.03.2018, gegen 17.00 Uhr, kam es an der Kreuzung B27/L578 zu einem nicht alltäglichen Verkehrsunfall. Ein 20-Jähriger war mit seinem VW Golf auf die L578 in Richtung Großrinderfeld eingefahren. Auf Höhe der Unfallstelle, bei der Fußgängerbrücke von der Laurentiusbergkapelle in das Stadtgebiet Tauberbischofsheim, lag ein roter Sandstein, mit einer Kantenlänge von rund 25 cm, auf der Fahrbahn. Auf Grund des Gegenverkehrs konnte der Geschädigte dem Stein nicht mehr ausweichen und, trotz einer sofort eingeleiteten Bremsung, nicht mehr verhindern, dass es zu einem Zusammenstoß mit dem Stein kam.

Bei der Kollision wurde der Stoßfänger des Pkw beschädigt und der Stein verkeilte sich im Unterboden des Fahrzeugs. Hierbei entstand ein beträchtlicher Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Wie die Ermittlungen ergaben, hatte ein bislang unbekannter Täter aus dem Platz vor der Laurenti-usbergkirche drei Steine herausgebrochen.

Einen Stein konnten die Polizeibeamten an einer Böschung auffinden, über einen weiteren war der Golf-Fahrer gefahren und der dritte ist unauffindbar. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, insbesondere dahingehend, ob jemand zwischen 16.00 und 17.15 Uhr Personen auf dem etwa 10 x 10 Meter großen Platz im Außenbereich der Laurentiusbergkirche gesehen hat.

dc/Meldungen der Polizei Heilbronn

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..