Montag, 24.09.2018

Randalierer in Gewahrsam genommen

Polizei Heilbronn für den Main-Tauber-Kreis

Wertheim Samstag, 02.04.2016 - 10:26 Uhr

In Gewahrsam genommen werden musste in den frühen Morgenstunden des 02.04.2016 in 20-Jähriger aus Grünsfeld. Nachdem der stark alkoholisierte junge Mann bereits am Vorabend bei einer Verwandten in Königshofen randalierte, wurde er von einer Polizeistreife zu seinen Eltern nach Hause gebracht.

Unbelehrbar

Lauda-Königshofen und Grünsfeld: In Gewahrsam genommen werden musste in den frühen Morgenstunden des 02.04.2016 in 20-Jähriger aus Grünsfeld. Nachdem der stark alkoholisierte junge Mann bereits am Vorabend bei einer Verwandten in Königshofen randalierte, wurde er von einer Polizeistreife zu seinen Eltern nach Hause gebracht. Ein von ihm mitgeführtes Messer wurde sichergestellt und dem Vater übergeben. Zwei Stunden später machte er zu Hause Stress, so dass die Polizei erneut eingreifen musste. Da er auch gegenüber den vor Ort befindlichen Polizeibeamten keine Einsicht zeigte, sollte er geschlossen und in Gewahrsam genommen werden. Um diese Maßnahme zu verhindern griff er nach einem Tafelmesser, konnte jedoch unmittelbar darauf fixiert werden. Hierbei zog er sich eine Schnittwunde an einem Finger zu. Nachdem er geschlossen worden war, wurde er zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Auf der Fahrt dorthin trat er nach einem Polizeibeamten und bespuckte diesen. Nach der Wundversorgung wurde er zur Ausnüchterung in eine Zelle des Polizeireviers Tauberbischofsheim verbracht.

Verkehrsunfallflucht

Tauberbischofsheim: Ein unbekannter Fahrzeuglenker, vermutlich ein Lkw-Fahrer, beschädigte am Freitag, dem 01.04.2016, in der Zeit zwischen 08.00 und 11.15 Uhr, beim Vorbeifahren den linken Außenspiegel eines ordnungsgemäß in der Kapellenstraße am rechten Fahrbahnrand geparkten silberfarbenen Peugeot 307 und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 300 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341/810, entgegen.

 

In volltrunkenem Zustand Pkw beschädigt

Bad Mergentheim: Pech hatte ein 28Jähriger am Samstag, dem 02.04.2016, gegen 06.10 Uhr, dass seine Tat von einem Polizeibeamten beobachtet wurde. Dieser erwischte den Volltrunkenen (über 5 Promille), als er auf dem Parkplatz des Schlosses gegen den Kühlergrill eines dort geparkten Pkw VW Golf trat und diesen beschädigte. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro. Der Beschuldigte wurde zur ärztlichen Behandlung ins dortige Krankenhaus verbracht. Vorfahrt missachtet
Bad Mergentheim: Am Donnerstag, dem 31.03.2016, gegen 10.55 Uhr, kam es an der Kreuzung Schillerstraße/Eichendorffstraße zu einem Verkehrsunfall, als ein 51jähriger Renault-Fahrer die Vorfahrt eines 64jährigen Tiguan-Fahrers missachtete. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 7.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Pkw in Brand gesetzt

Creglingen: Geistesgegenwärtig reagierte ein 19Jähriger am Donnerstag, dem 31.03.2016, gegen 22.20 Uhr, in der Klingener Straße. Ein bislang unbekannter Täter hatte einen unmittelbar neben einem Gebäude abgestellten, unverschlossenen und abgemeldeten Pkw VW Golf, vermutlich mittels eines Brandbeschleunigers angezündet. Um ein Übergreifen auf das angrenzende Gebäude zu verhindern, griff der 19Jährige ins Fahrzeuginnere, löste die Handbremse und lies das Fahrzeug auf die Klingener Straße rollen. Trotz sofortigem Einsatz der Feuerwehr Creglingen, welche mit 2 Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften vor Ort war, brannte der Pkw komplett aus. Der Sachschaden an dem, bereits älteren, Fahrzeug beträgt etwa 400 Euro. Das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931/54990, sucht Personen, welche hierzu Beobachtungen gemacht haben.

Originalmeldungen der Polizei Heilbronn für den Main-Tauber-Kreis
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..