Samstag, 19.01.2019

A 3: Autofahrer unter Drogen angehalten

Würzburg
Kommentieren

Am Sonntagnachmittag haben Beamte der VPI Würzburg-Biebelried auf der A 3 einen augenscheinlich unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrer vorübergehend aus dem Verkehr gezogen und eine geringe Menge Rauschgift sichergestellt.

Gegen 15:20 Uhr kontrollierten die Beamten einen VW. Dabei bemerkten sie bei dem 24-jährigen Fahrer aus Oberbayern drogentypische Auffälligkeiten. Mit dem Verdacht des Drogenkonsums konfrontiert, räumte er gegenüber den Ordnungshütern ein, am Abend zuvor Marihuana geraucht zu haben. Auf die Frage an den jungen Mann und seine 5 Jahre ältere Beifahrerin, ob verbotene Gegenstände oder illegale Substanzen mitgeführt würden, händigte die junge Frau etliche Tütchen mit Marihuana aus. Insgesamt stellten die Beamten über 14 Gramm Cannabisblüten sicher.

Der Fahrer musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und eine mehrstündige Zwangspause einlegen. Am Montag setzten beide ihre Reise fort.

Bestätigt das Ergebnis der Blutuntersuchung den Verdacht der Polizisten, muss der Fahrer mit Punkten in Flensburg, einem Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen. Gegen die junge Frau aus Hessen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Drogenbesitzes eingeleitet.

 

Polizeiinspektion Würzburg

Lade Inhalte...
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!