Samstag, 21.07.2018

Diebstahlversuch auf Kiliani-Messe - Mann verletzt

Polizei Würzburg

Würzburg Samstag, 07.07.2018 - 11:40 Uhr

Ein 55-Jahre alter Mann, der einen 21-Jährigen daran hindern wollte, seiner Frau die Handtasche zu stehlen, ist bei einem anschließenden Gerangel im Birzelt auf der Kiliani-Messe leicht verletzt worden.

Am Samstag gegen 0.05 Uhr wollte ein 21-Jähriger die Handtasche einer 49-Jährigen im Bierzelt entwenden. Der 21-Jährige konnte durch den 55-Jährigen Ehemann davon abgehalten werden. Als der 21-Jährige fliehen wollte wurde er durch den 55-Jährigen festgehalten. Hiergegen wehrte sich der Jüngere. Nun mischten sich noch drei bislang unbekannte Freunde des 21-Jährigen ein und es kam zu einem Gerangel.

Hierbei wurde der 55-Jährige an der Wange verletzt. Alle Beteiligten waren erheblich alkoholisiert. Um wen es sich bei den drei bislang Unbekannten handelte ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Taschendiebe unterwegs

Würzburg/Innenstadt. Am Freitag zwischen 12.30 Uhr und 14.00 Uhr wurde einer 68-Jährigen aus Bad Neustadt der Geldbeutel aus der verschlossenen Handtasche entwendet. Beim Tatort dürfte es sich vermutlich um den Kiliansplatz gehandelt haben. Dort hielt sich die Geschädigte einige Zeit auf, bevor sie auf der Alten Mainbrücke den Diebstahl bemerkte. Neben Bargeld fehlen auch EC- Karten und diverse Dokumente.

Ebenfalls am Freitag, zwischen 14.30 Uhr und 14.45 Uhr, kam einer 55-Jährigen eine kurze Unachtsamkeit teuer zu stehen. Sie legte ihre Handtasche für einen kurzen Moment auf einen Außenständer eines Elektrogeschäftes in der Domstraße ab. In einem unbeobachteten Moment entnahm ein junger Mann die Geldbörse aus der Tasche und rannte in Richtung Sternplatz davon. Der Wert der entwendeten Geldbörse samt Inhalt beträgt ca. 70 Euro. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: Auffallend klein ca. 1,60 Meter groß, ca. 18-30 Jahre alt, sehr schlank, kurzrasierte schwarze Haare, bekleidet mit einem hellen T-Shirt.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Tel. 0931/457-2230 zu melden.

In mehreren Geschäften gestohlen.

Würzburg/Innenstadt. Am Freitag gegen 12.15 Uhr wurde ein 37-Jähriger bewusstlos, vermutlich wegen übermäßigen Alkoholkonsums, auf einer Bank in der Eichornstraße aufgefunden und deshalb durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde durch das Personal festgestellt, dass sich an der Kleidung und am Rucksack des Patienten noch Sicherungsetiketten befanden. Die hinzugerufenen Beamten konnten feststellen, dass der 37-Jährige mindestens in 4 Geschäften diverse Waren im Wert von ca. 160,00 Euro entwendet hatte. Den 37-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

Unfallflucht

Würzburg/Zellerau. In der Zeit von Donnerstag 19.00 Uhr bis Freitag 08.30 Uhr wurde ein Pkw der Marke Skoda, welcher in der Maillingerstraße geparkt war, von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und beschädigt. Bei diesem dürfte es sich um ein rotes Fahrzeug gehandelt haben. Es entstand ein Schaden von ca. 500,00 Euro. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Tel. 0931/457-2230 zu melden.

Fahrt unterbunden

Würzburg/Innenstadt. Am Samstag gegen 05.00 Uhr wurde ein Volltrunkener durch Passanten neben seinem Pkw liegend in der Semmelstraße aufgefunden. Die herbeigerufenen Beamten stellten fest dass es sich bei der Person um einen 22-Jährigen aus Erlabrunn handelte, welcher bereits neben seinem Pkw erbrochen hatte. Auf Nachfrage gab er an in seinem Pkw nächtigen zu wollen. Die Beamten konnten ihn überzeugen bei einem in der Nähe wohnenden Freund zu übernachten. Sein Pkw-Schlüssel wurde vorsorglich sichergestellt.

dc/Meldungen der Polizei Würzburg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..