Samstag, 18.08.2018

Frau fast von eigenem Anhänger überrollt

Polizei Würzburg

Würzburg/Rottenbauer Samstag, 28.04.2018 - 10:35 Uhr

Beim Versuch einen mit Erde schwer beladenen Anhänger in eine ansteigende Hofeinfahrt zu schieben, sind zwei Männer und eine Frau ins Straucheln geraten. Die Frau wurde vom Anhänger fast überrollt.

Am 27.04.2018 gegen Mittag versuchten drei Mitglieder der Familie einen Anhänger in den Hof zu schieben. Der Anhänger war mit Erde beladen und stand an einem leichten Hang. Sie versuchten den Anhänger mit Muskelkraft in die ebenfalls ansteigende Einfahrt zu bugsieren. Dabei verlor zunächst die 39 - Jährige den Halt und stürzte. Kurz darauf rutschte auch der 68 - Jährige weg, weshalb nur noch die 63 - Jährige versuchte den schweren Anhänger zu halten. Aufgrund des Gewichts misslang dies natürlich und der Anhänger machte sich auf dem Gefälle selbstständig. Glücklicherweise wurde die 63 - jährige nur vom Anhänger touchiert und nicht überrollt. Dabei kam sie allerdings ebenfalls zum Sturz und schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf. Sie musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Der Anhänger wurde dann wenige Meter weiter unten von einer Gartenmauer gestoppt, die allerdings Schaden nahm.

Bei Kellereinbruch Wurst gestohlen

Würzburg/Grombühl - In der Zeit vom 26.04.2018 23:00 Uhr bis 27.04.2018 16:20 Uhr wurde in ein Kellerabteil in der Senefelderstraße eingebrochen und diverse Alkoholika und Nahrungsmittel entwendet. Zunächst hatte sich kein Täter ermitteln lassen. Offensichtlich waren die Unbekannten über ein Kellerfenster, welches sie einschlugen in das Abteil gelangt.

Allerdings wurden die Beamten an diesem Morgen und über den Tag verteilt zu mehreren Einsätzen in die Grombühlstraße gerufen. Gegen 11:20 Uhr war ein 41 - Jähriger betrunken und verletzt in seinem Anwesen aufgefunden worden und wurde anschließend behandelt. Am selben Abend konnte er dann durch die Polizei als Tatverdächtiger des Einbruchs ermittelt werden. Hier gab er an mit einem 43 - jährigen Hausbewohner den Einbruch des vorangegangenen Abends begangen zu haben. Die Tatbeute hatte man gleich begonnen zu verzehren und sei dabei immer wieder in Streit geraten in dessen Folge es immer wieder auch zu teils massiven körperlichen Auseinandersetzungen gekommen war.

Schlussendlich waren beide Tatverdächtige geständig und der Rest der Beute konnte dem Eigentümer zurückgegeben werden. Beide erwarten nun diverse Anzeigen.

Anhänger gestohlen

Würzburg/Heuchelhof - in der Zeit vom 19.04.2018 bis 26.04.2018 hatte der 58 - jährige Eigentümer eines Stema-Anhängers diesen auf einem Stellplatz vor seinem Anwesen in der Luxemburgerstraße abgestellt. Als er diesen holen wollte musste er feststellen, dass dieser nicht mehr am Abstellort stand. Die Abfrage bei seiner Verwandtschaft blieb ebenfalls ohne Ergebnis.

Es muss davon ausgegangen dass Unbekannte den Anhänger gestohlen haben. Täterhinweise fehlen allerdings bislang.

PKW zerkratzt

Würzburg/Grombühl - In der Zeit vom 25.04.2018 auf den 26.04.2018 parkte die 27 - Jährige ihren PKW auf einem Parkplatz in der Josef-Schneider-Straße ab. Als sie gegen 07:00 Uhr zu ihrem PKW zurückkam musste sie einen Kratzer an der linken Passagiertüre feststellen. Es Entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Vom Täter fehlt jede Spur.

Unter Drogeneinfluss im Straßenverkehr

Würzburg/Grombühl - Am 27.04.2018 gegen 01:00 Uhr befuhr ein 26 - Jähriger mit seinem PKW die Ständerbühlstraße. Der PKW-Fahrer fiel den Beamten auf, weil dieser deutliche Fahrfehler zeigte. Im Anschluss wurde er durch die Beamten einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein zunächst durchgeführter Atemalkoholtest blieb negativ. Aufgrund der Ausfallerscheinungen mussten die Beamten nun von anderen berauschenden Mitteln ausgehen, unter denen der Verkehrsteilnehmer stehen musste. Ein entsprechender Drogenschnelltest deutete auf einen in naher Vergangenheit stattgefundenen Konsum von Kokain und Marihuana hin. Daraufhin musste der 26 - Jährige zu einer Blutentnahme mit auf die Dienststelle verbracht werden. Bei einer Nachschau in dessen PKW wurde zudem ein DVT aufgefunden, in welchem sich noch etwa 5g Marihuana befanden.

Den Herrn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und wegen Betäubungsmittelbesitzes. Zudem muss er um seinen Führerschein bangen.

Alkohol am Steuer

Würzburg / Innenstadt - Am 27.04.2018 gegen 21:30 Uhr wurden Beamte zu einem Verkehrsunfall hinzugerufen. Die 54 - jährige Fahrradfahrerin war ohne Fremdeinwirkung am Willy-Brandt-Kai zum Sturz gekommen. Bei der Aufnahme des Unfalls bemerkten die Beamten dann Bei ihr Alkoholgeruch. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,0 Promille. Die Dame musste zur Blutentnahme mit auf die Dienststelle kommen. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Gegen 01:00 Uhr am 28.04.2018 wurde eine 40 - Jährige mit ihrem PKW ebenfalls einer Verkehrskontrolle unterzogen. Auch hier stieg den Beamten leichter Alkoholgeruch in die Nase. Ein entsprechender Test ergab etwa 0,64 Promille. Die Dame musste ihren Weg ohne PKW fortsetzen. Sie erwartet ebenfalls eine Anzeige nach dem StVG.

Motorradfahrer leicht verletzt

Würzburg/Innenstadt - Am 27.04.2018 gegen 21:15 Uhr befuhr eine 18 - Jährige mit ihrem PKW den Haugerring in Richtung Berliner Platz. Sie wollte bei Grünlicht der LZA nach links in Richtung Bahnhof abbiegen. In der Gegenrichtung auf der rechten Fahrspur, fuhr ein 25 - Jähriger mit seinem Krad dieselbe Straße. Rechts von diesem fuhr allerdings ein weiterer PKW, der die 18 - Jährige abbiegen ließ. Hierbei übersah diese allerdings den Kradfahrer, welcher in Folge dessen zu Sturz kam. Er wurde dabei leicht verletzt und wurde vorsorglich in ein hiesiges Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand lediglich geringer Schaden von etwa jeweils 1000 Euro.

Hinweise bei Taten mit unbekanntem Täter erbittet die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Telefonnummer 0931/457-2230.

dc/Meldungen der Polizei Würzburg

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..