Montag, 19.11.2018

Traktor in Brand geraten

Polizei Gemünden

Rieneck Mittwoch, 31.10.2018 - 13:31 Uhr

Am Dienstagabend, gegen 18.25 Uhr, bemerkte ein aufmerksamer Zeuge einen Feuerschein in einer Feldscheune oberhalb der Wohnbebauung „Am Herrgottsberg“ und alarmierte die Feuerwehr.

In der Scheune befand sich ein Kleintraktor, welcher kurz zuvor vom Eigentümer dort abgestellt worden war. Der Ackerschlepper war den ganzen Tag über in Betrieb. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts entzündete sich in der Bremsanlage ein Feuer. Außerdem wurde ein Hinterreifen in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr aus Rieneck konnte den Brand rechtzeitig ablöschen, so dass am Scheunenunterstand kein Schaden entstanden ist.

Der Schaden am Traktor wird auf ca. 300 Euro geschätzt.

Wildunfälle
Rieneck & Karsbach

Am Dienstagmorgen, gegen 06.45 Uhr, befuhr eine 21-jährige Autofahrerin die Staatsstraße 2303 von Burgsinn in Richtung Rieneck. Kurz vor der Steigung vor dem Dürnhof lief ein Fuchs auf die Straße und wurde vom ihrem Pkw VW Polo erfasst. Da das Wild flüchtete, wurde der Jagdpächter verständigt.

Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Am Dienstagnachmittag kam es auf der Staatsstraße 2434 zu einem Verkehrsunfall. Gegen 17.00 Uhr fuhr ein 53-jähriger Autofahrer in Richtung Aschenroth, als ein Reh die Fahrbahn querte und von seinem

Pkw Ford erfasst wurde. Das Reh flüchtete. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden von geschätzt etwa 4000 Euro.

Leitpfosten umgefahren
Gemünden

Am Dienstagmorgen, um 09.30 Uhr, befuhr eine 57-jährige Autofahrerin die Staatsstraße 2303 von Karsbach in Richtung Gemünden. Auf Höhe der Einfahrt nach Adelsberg kam sie aus Unachtsamkeit mit dem rechten Vorderrad gegen den Bordstein. Hierdurch verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet auf den Seitenstreifen und fuhr zwei Leitpfosten um. Am Pkw Renault Clio entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 700 Euro.

vd/Polizei Gemünden

Lade Inhalte...
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..