Dienstag, 14.08.2018

Mit Transporter in Gegenverkehr: Mann stirbt

Polizeiinspektion Gemünden

Gemünden Dienstag, 31.07.2018 - 11:14 Uhr

Trotz Reanimation noch am Unfallort in Gemünden ist am Montag ein 39-Jähriger im Krankenhaus gestorben.

Am Montag, gegen 10.10 Uhr, befuhr ein 39-jähriger Mann mit einem Kleintransporter die Bergstraße in Richtung B 26. Dabei kam er auf der leicht abfallenden Fahrbahn nach links ab und geriet in den Gegenverkehr. Es kam zu einem leichten Anstoß mit dem entgegenkommenden Pkw VW Touran eines 37-jährigen Mannes. Der 37-Jährige und seine 67-jährige Beifahrerin blieben unverletzt.

Wie sich im Nachhinein durch Zeugenaussagen herausstellte, verlor der Fahrer des Kleintransporters kurz vor dem Zusammenstoß das Bewusstsein. Er wurde unmittelbar nach dem Zusammenstoß durch Ersthelfer aus dem Auto befreit. Diese reanimierten auch den bewusstlosen Fahrer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Der 37-jährige Mann wurde in kritischem Zustand in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er kurze Zeit später verstarb.

Wie sich herausstellte, war der Unfall jedoch nicht todesursächlich. Der Mann hatte diverse Vorerkrankungen und war nach Angaben von Zeugen schon vor dem Unfall in seinem Fahrzeug kollabiert, weshalb er auch in den Gegenverkehr geriet.

Die Feuerwehr Gemünden regelte während der Unfallaufnahme den Verkehr und reinigte die Fahrbahn.

Polizeiinspektion Gemünden

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..