Mittwoch, 26.09.2018

Stoppschild in Arnstein überhen - zwei Verletzte nach Unfall

Polizei Karlstadt

Arnstein Samstag, 16.06.2018 - 10:23 Uhr

Zwei Menschen wurden am Freitagabend bei einem Autounfall in armstein (Kreis Main-Spessart) leicht verletzt. In der Grabenstraße hatte eine Autofahrerin ein Stoppschild nicht beachtet.

Am frühen Freitagabend kam es in der Grabenstraße in Arnstein zu einem Verkehrsunfall, bei dem die Verursacherin und ihre Beifahrerin leicht verletzt wurden. Die Fahrerin missachtete ein „STOPP-Schild“ und stieß mit einem vorfahrtsberechtigten Wagen zusammen. Dabei erlitt die Fahrzeugführerin, sowie ihre Begleitung auf dem Beifahrersitz, leichte Schürfwunden im Bereich des Oberkörpers. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 25.000 Euro. Zeitweise kam es im Bereich der Unfallstelle zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Ohne Fahrerlaubnis auf dem Motorrad unterwegs

Karlstadt/Lkr. Main-Spessart. Ohne die erforderliche Fahrerlaubnis war ein 20-jähriger in der Nacht zum Samstag auf der B27 mit seinem Motorrad unterwegs. Eine Streifenbesatzung wurde auf den Zweiradfahrer aufmerksam, da dieser andere Fahrzeuge mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit überholte. Bei einer anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Biker seinen Führerschein erst kürzlich erworben hatte und deshalb nur Krafträder mit einer Leistungsreduzierung führen durfte. Das von ihm benutzte Gefährt verfügte jedoch nicht über eine entsprechende Drosselung, weshalb den Fahrer nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erwartet

dc/Meldungen der Polizei Karlstadt

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..