Montag, 24.09.2018

Unbekannte stehlen 500-Kilogramm-Mistgreifer

Polizei Gemünden

Gemünden Montag, 14.05.2018 - 12:17 Uhr

Unbekannte haben im Laufe der vergangenen Woche im Gemündener Stadtteil Wernfeld einen hydraulischen Mistgreifer gestohlen, der 500 Kilogramm wiegt. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Mistgreifer war in Bereich Heckenweg/Klingengraben in der Nähe einer landwirtschaftlichen Halle im Freien abgestellt. Zum Abtransport muss aufgrund des Gewichtes (rund 500 kg) ein Traktor oder Lkw mit Kran verwendet worden sein. Der Wert des Mistgreifers wird auf etwa 2500 Euro geschätzt. Wer hat etwas beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.

Ohne Fahrerlaubnis mit Hoverboard gefahren

Gemünden. Am Freitagmittag wurde in der Bahnhofstraße in Gemünden ein Mann angetroffen, der mit einem Hoverboard unterwegs war. Der 37-Jährige wurde einer Kontrolle unterzogen. Da er nicht die zum Fahren erforderliche Fahrerlaubnis der Klasse B vorweisen konnte und das Hoverboard nicht versichert war, wurde es sichergestellt. Den Mann erwartet eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz und wegen eines Vergehens nach der Abgabenordnung.

Hochsitze beschädigt

Fellen. Ein bislang unbekannter Täter warf am „Vatertag“ in der Waldabteilung „Kreßberg/Michelstal“ vier Hochsitze, die unmittelbar neben einem Schotterweg aufgestellt waren, um. Diese wurden hierdurch teilweise beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 150 Euro geschätzt. Wer hat etwas beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.

Mit Lkw an Geländer hängen geblieben

Rieneck. Am Freitag, gegen 13 Uhr, fuhr ein 61-jähriger Mann mit einem Lkw auf der Bahnhofstraße in Richtung Hauptstraße. Dort wollte er nach links in Richtung Gemünden einbiegen. Während er einbog, streifte er mit dem hinteren rechten Aufbau seines Lkw ein rechts neben der Fahrbahn befindliches Geländer. Dieses wurde hierbei verbogen und beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro.

Wohnhausbrand in Rieneck

Rieneck. Am Freitagmittag, gegen 14.20 Uhr, stellte ein Mann „Am Läusberg“, im 1. Stock des Nahbarwohnhauses, eine starke Rauchentwicklung fest und verständigte umgehend die Feuerwehr. Offenbar war im Bereich einer alten Küchenzeile aufgrund eines technischen Defekts ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst befanden sich mit ca. 70 Mann vor Ort. Beim Ausbruch des Brandes war die 54-jährige Hauseigentümerin zuhause.  Sie erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Der Brand war innerhalb kurzer Zeit unter Kontrolle. Allerdings entstand am gesamten Haus ein massiver Brand- und Wasserschaden von geschätzt etwa 100.000 Euro.

Geparktes Auto angefahren

Gräfendorf. Im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagmorgen hatte ein 26-Jähriger seinen Pkw Audi im Bereich „Neuer Weg“ geparkt. Bei seiner Rückkehr bemerkte er an der Heckstoßstange einen Streifschaden. Der Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt Verkehrsunfallflucht. Wer hat etwas beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.

Auffahrunfall

Karsbach. Am Freitagabend, um 18.15 Uhr, befuhr eine 24-jährige Autofahrerin die B 27 in Fahrtrichtung Gemünden. Dabei hielt sie auf Höhe des „Seewegs“ nicht genug Sicherheitsabstand und fuhr auf den Pkw eines vorausfahrenden 27-jährigen Autofahrers auf. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 2000 Euro.

Fahrrad entwendet

Gemünden a. Main. Im Zeitraum vom 7./8.5.2018 wurde aus dem Hof eines Anwesens im Wernweg ein Fahrrad entwendet. Das weiß-graue Mountainbike der Marke Serious, Rockville war  schwarz, unverschlossen und hat einen Zeitwert von rund 250 Euro. Außerdem wurde an der Grundstücksgrenze des gleichen Anwesens ein Maschendrahtzaun durchgeschnitten. Ob hier ein Zusammenhang mit dem Fahrraddiebstahl besteht, konnte bislang noch nicht geklärt werden. Wer hat etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.

Wer vermisst sein Fahrrad?

Gemünden. Am vergangenen Mittwoch wurde in Schaippach, in der Verlängerung der Sinntalstraße, auf einem Feldweg, ein herrenloses Fahrrad aufgefunden. Es handelt sich um ein schwarzes 28 Zoll Damenrad, 7-Gang, silberne Klingel. Der Eigentümer kann sich mit der Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410, in Verbindung setzen.

Busfahrer blieb an geparkten Auto hängen

Gemünden. Am Mittwoch fuhr ein 75-jähriger mit einem Omnibus durch Schönau. Hierbei hielt er zu wenig Seitenabstand und blieb an einem geparkten Pkw VW Passat hängen. Dabei riss der Außenspiegel ab und verkratzte die Fahrertür, den Kotflügel und die Motorhaube des Passat. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 4100 Euro.

Fundhund ins Tierheim gebracht

Gräfendorf. Am Samstagabend irrte ein etwa kniehoher, schwarzer Mischlingshund durch Wolfsmünster. Der Hund trug ein Halsband und eine Marke der Gemeinde Gräfendorf. Da der Besitzer nicht ausfindig gemacht werden konnte, wurde er dem Tierheim in Lohr übergeben.

Wildunfälle

Gemünden a. Main. Am Samstagabend, gegen 22.15 Uhr, fuhr ein 56-jähriger Autofahrer auf der B 26 von Langenprozelten in Richtung Lohr. Hierbei kreuzte eine Rotte Wildschweine die Straße. Der Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen und erfasste einen Frischling. Das Wild wurde getötet. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von rund 1500 Euro. 

Gemünden a. Main. In der gleichen Nacht, gegen 1.05 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2302 erneut ein Wildunfall. Hierbei erfasste eine 29-jährige Autofahrerin ein Reh, welches bei dem Unfall getötet wurde. Am Pkw Opel Vectra entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

kev/Meldung der Polizei Gemünden

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..