Mittwoch, 19.09.2018

BMW-Fahrer flüchtet vor Polizeikontrolle in Zellingen

Polizei Karlstadt

Zellingen Freitag, 04.05.2018 - 09:58 Uhr

Der 44-jährige Fahrer eines 5-er BMW ist am Donnerstag in rasanter Fahrt vor einer Polizeikontrolle in Zellingen (Kreis Main-Spessart) geflüchtet. Die Polizei gab die direkte Verfolgung auf, um Menschen nicht zu gefährden.

Autofahrer entzieht sich der Kontrolle durch Flucht

Zellingen, Ldkr. Main-Spessart Im Rahmen einer Streifenfahrt fiel den Beamten am Donnerstag gegen 16:00 Uhr in Zellingen der Fahrer eines BMW der 5er Reihe auf da den Beamten bekannt war, dass der 44-jährige Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Beamten gaben dem Fahrer Anhaltezeichen welche dieser nicht nur ignorierte, sondern statt anzuhalten sein Fahrzeug deutlich beschleunigte um einer Kontrolle zu entgehen.

Der Pkw fuhr im Bereich der Sonnenstraße, Am Schloßsand und der Badstraße am Seniorenheim vorbei mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit um das verfolgende Polizeifahrzeug abzuhängen. Die Beamten brachen die Verfolgung dort dann auch ab um Fußgänger und Rollstuhlfahrer, welche dort unterwegs waren, nicht zu gefährden.

Die Polizei bittet Zeugen die Angaben zu dem Vorfall, insbesondere zu dem Fahrstil des BMW Fahrers machen können sich unter Tel.: 09353/97410 bei der Polizei Karlstadt zu melden.

Fahrzeugberührung bei Überholvorgang

Thüngen, Ldkr. Main-Spessart Am Donnerstag überholte gegen 20:45 Uhr ein 55-jähriger Autofahrer auf der Staatsstraße zwischen Retzbach und Thüngen in einer übersichtlichen Kurve den vor ihm fahrenden Pkw. Dabei kam das Auto des Überholenden mit den linken Rädern auf den unbefestigten Seitenstreifen. Beim Gegensteuern kollidierten die beiden Fahrzeuge dann seitlich, wodurch das überholte Fahrzeug von der Fahrbahn abkam und in ein angrenzendes Feld fuhr. An den Fahrzeugen entstand durch den Verkehrsunfall ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 3000.- Euro.

dc/Meldungen der Polizei Karlstadt

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..