Samstag, 23.06.2018

Polizei rettet festgefrorene Wildkatze

Polizei Gemünden

Gemünden a.Main Freitag, 02.03.2018 - 11:46 Uhr

Eine Wildkatze, die an einem Metallsteg am Anglersee in gemünden festgefroren war, hatte die Polizei Gemünden (Main-Spessart-Kreis) am Donnerstag vor dem Kältetod retten können.

Gestern Vormittag informierte eine Spaziergängerin, die in der Umgebung der Anglerseen in der Nähe des Hofwegs mit ihren Hunden unterwegs war, die Polizei darüber, dass an einem kleinen Metallsteg, der über die Sinn geht, eine Katze festgefroren wäre.

Dies bestätigte sich auch, als die Streifenbesatzung nach längerer Suche zu dem genannten Steg kam. Eine Wildkatze, die sich offensichtlich im Bereich der Hinterfüße und des Schwanzes verletzt hatte, war auf dem Metallsteg so fest angefroren, dass an ein Weiterkommen nicht mehr zu denken war. Die ausgerissenen Fellbüschel deuteten darauf hin, dass das arme Tier schon länger ergebnislos versuchte, sich zu befreien.

Nachdem durch die Streife die Mitarbeiter des Tierheimes Lohr von der misslichen Lage der Wildkatze informiert wurden, kamen diese auch schnell und professionell zur Hilfe. Mittels Käscher und zwei 2 Thermoskannen warmes Wasser gelang es, die Katze zu lösen und in einen Korb zu verbringen. Obwohl die Verletzungen des Tieres anfangs sehr schwer eingeschätzt wurden, bestätigte sich dies nach Vorstellung beim Tierarzt zum Glück nicht. Die tiefen Wunden, die die Wildkatze an den Hinterfüßen und dem Schwanz hat, dürften nach Behandlung wieder heilen und das Tier kann nach Gesundung wieder in seiner vertrauten Umgebung ausgesetzt werden.

Die Polizei Gemünden bedankt sich nochmals ausdrücklich bei der Spaziergängerin, die die Dienststelle über die lebensbedrohliche Lage der geschützten Wildkatze informierte und das beherzte Eingreifen der Mitarbeiterinnen des Tierheimes Lohr.

Auffahrunfall in Burgsinn - Autofahrer leicht verletzt

Bei einem Auffahrunfall am Donnerstagnachmittag in Burgsinn (Kreis Main-Spessart) ist ein 26 Jahre alter Golf-Fahrer leicht verletzt worden.

Am Donnerstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, befuhr ein 46-Jähriger mit seinem Pkw Mercedes die Fellener Straße ortseinwärts. An einer Engstelle musste er verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende Fahrer eines Pkw VW Golf erkannte dies zu spät und fuhr auf. Bei dem Aufprall wurde der 26-jährige Golf-Fahrer leicht verletzt. Er wurde durch das BRK in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Insassen des Pkw Mercedes blieben unverletzt. Aufgrund von ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten wurde die Feuerwehr Burgsinn verständigt. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 7000,- Euro.

dc/Meldungen der Polizei Gemünden

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..