Samstag, 26.05.2018

Autofahrerin zugeparkt - Frau konnte nicht mehr aussteigen

Anzeige wegen Nötigung

Gemünden a.Main Donnerstag, 15.02.2018 - 16:28 Uhr

Eine 23-Jahre alte Seat-Fahrerin ist auf ihrem Privatparkplatz von einer Citroen-Fahrerin, die Sekunden später anfuhr, so zugeparkt worden, dass sie nicht mehr aus dem Wagen steigen konnte. Die Polizei ermittelt inzwischen wegen Nötigung.

Gestern Nachmittag, kurz vor 16 Uhr, fuhr eine 23-jährige Frau mit ihrem Seat auf die private Stellfläche vor ihrem Wohnhaus in der St.-Bruno-Straße. Im gleichen Moment parkte neben ihr, ohne Abstand zu wahren, die Fahrerin eines silbernen Citroen Picasso. Die Fahrerin parkte so eng neben dem Seat, dass die Geschädigte nicht aussteigen konnte. Obwohl sie durch Gesten die andere Frau bewegen wollte, ihren Pkw anders zu parken, ignorierte dies die Fahrerin und lief schimpfend von ihrem Auto weg. Die 23-jährige Seat-Fahrerin stieg nach einer Wartezeit von etwa 30 Minuten über die Beifahrerseite aus ihrem Seat.

Das Kennzeichen der Citroen-Fahrerin ist bekannt. Auch konnte die Geschädigte eine gute Beschreibung der Frau bei der Polizei abgeben, so dass diese ermittelt und wegen Nötigung zur Anzeige gebracht werden kann.

Unfallflucht

Rieneck, Lkr. Main-Spessart - Am Mittwoch, im Zeitraum von ca. 14.00 Uhr bis 15.45 Uhr, wurde in der Badgasse ein geparkter Pkw Mitsubishi vom Fahrer eines bislang unbekannten Fahrzeugs gestreift und an der linken Seite beschädigt. Am Mitsubishi entstand leichter Sachschaden von ca. 200 EUR.

Die Polizei Gemünden bittet um Hinweise unter Tel. 09351/9741-0.

Fahrrad aufgefunden

Gemünden, Lkr. Main-Spessart - Anwohner des Brückleinswegs meldeten bei der Polizei-station Gemünden, dass dort seit mehreren Tagen ein älteres, verrostetes Trekkingrad, Farbe blau, steht. Das Rad wurde dem Fundamt der Stadt Gemünden übergeben und der Besitzer soll sie dort melden.

dc/Meldungen der Polizei Gemünden

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..