Mittwoch, 19.09.2018

Männer konsumieren „Weißes Pulver“ und treten Türe ein

Polizei Gemünden

Mittelsinn Montag, 27.11.2017 - 12:52 Uhr

Am Samstag kurz vor Mitternacht wurden durch den Sicherheitsdienst zwei Männer im Alter von 18 und 33-Jahren beim Konsumieren eines weißen Pulvers in den Toiletten der „Alten Schule“ festgestellt.

Als der Sicherheitsdienst versuchte den Älteren festzuhalten, wehrte sich dieser heftig und beschädigte dabei die Haustüre der „Alten Schule“. Die beiden Männer konnten jedoch vom Sicherheitsdienst festgehalten und der Polizei übergeben werden. Der Sachschaden an der Haustüre wird auf ca. 400,- Euro geschätzt. Den 33-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. Zudem wird gegen die beiden Männer wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Autoreifen beschädigt
 
Gössenheim. Im Zeitraum von Donnerstagmittag bis Freitagmorgen parkte eine 45-jährige Autofahrerin ihren Pkw Opel Corsa vor einem Anwesen in der Hauptstraße. Als sie wegfahren wollte, bemerkte sie einen platten Reifen. Da in diesem ein Nagel steckte, wird von vorsätzlicher Sachbeschädigung ausgegangen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 120,- Euro.
 
Wer hat etwas beobachtet?
Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.
 
 
 
Verkehrsschild angefahren
 
Gemünden a. Main. Am Freitagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, touchierte eine 53-jährige Autofahrerin beim Rangieren in der Bahnhofstraße ein Verkehrszeichen. Das Verkehrszeichen wurde eingeknickt. Der Schaden wird auf ca. 150,- Euro geschätzt. Am Pkw Daimler entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- Euro.
 
 
Anhängerreifen beschädigt
 
Mittelsinn. Am Donnerstagabend parkte ein 42-jähriger Mann sein landwirtschaftliches Gespann, bestehend aus Traktor und Anhänger, in der Brunnenstraße. Am Morgen stellte er dann fest, dass der Reifen platt war und eine große Anzahl an Kreuz- und Schlitzschrauben in seinem Reifen steckten. Der Sachschaden wird auf ca. 400,- Euro beziffert.
 
Bei einer weiteren Geschädigten aus Mittelsinn wurden in einem Zeitraum von ca. 3 Wochen ebenfalls Spax-Schrauben in drei Reifen festgestellt. Der Sachschaden wird auf ca. 240,- Euro geschätzt.
 
 
 
Autofahrer unter Drogeneinwirkung
 
Mittelsinn. Am Freitagabend, gegen 21.00 Uhr, wurde in der Brunnenstraße ein 30-jähriger Autofahrer zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Da den Beamten bereits beim Öffnen des Autofensters Cannabisgeruch entgegenschlug und auch andere Anzeichen auf Drogenkonsum vorlagen, wurde bei dem Autofahrer eine Blutentnahme durchgeführt.
 
Den Fahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, sofern in seinem Blut Drogen nachgewiesen werden.
Außerdem wurde ihm die Weiterfahrt für die nächsten 12 Stunden untersagt.
 
 
Geparkten Pkw touchiert
 
Gemünden a. Main. Am Samstag, gegen 12.30 Uhr, touchierte eine 76-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw Suzuki beim Rangieren auf dem Tegut-Parkplatz in der Würzburger Straße einen geparkten Pkw KIA. Da die Unfallverursacherin   Fahrzeughalterin vor Ort nicht ausfindig machen konnte, meldete sie den Unfall bei der Polizei. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 300,- Euro.
 
 
 
Alustellrahmen von Firmengelände entwendet
 
Karsbach, OT Heßdorf. Im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagmorgen entwendeten bislang unbekannte Täter von einem umzäunten und abgeschlossenen Firmengelände „An den Furthwiesen“ Alustellrahmen im Wert von ca. 8000,- Euro.
 
Die unbekannten Täter stapelten vermutlich mehrere Europaletten übereinander, überstiegen die Umzäunung und die Betonmauer und entwendeten die in Gittergestellen gestapelten Alurahmen.
 
Wer hat etwas beobachtet?
Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410
 
Wer vermisst eine Melodica?
 
Karsbach-Höllrich. Am Sonntag, um die Mittagzeit, wurde während einer Streifenfahrt in der Ortsdurchfahrt von Höllrich, in der Kissinger Straße, eine Melodica gefunden.
Das Musikinstrument befand sich in einem grauen Kunststoffetui. Die Beamten nahmen das Instrument mit und gaben es beim Fundamt ab.

Der Eigentümer kann sich daher mit dem Fundamt der Stadt Gemünden in Verbindung setzen.
 
Wildunfälle
 
Rieneck. Am Sonntagabend, gegen 17:15 Uhr, befuhr ein 53-jähriger Autofahrer die Staatsstraße 2303 von Rieneck in Richtung Burgsinn. Kurz nach der
„Steinbuschkurve“ sprang ein Reh auf die Fahrbahn und wurde von seinem Pkw Toyota erfasst und getötet.
Der Schaden am Pkw beläuft sich auf ca. 500,- Euro.
 

Burgsinn. Am Montag, gegen 06.45 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Autofahrer die Staatsstraße 2303 von Burgsinn in Richtung Fellen. Kurz nach Burgsinn querte ein Reh die Fahrbahn und wurde von seinem Pkw Daimler Chrysler erfasst und getötet. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von ca. 250,- Euro.
 
bak/Polizei Gemünden
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..