Donnerstag, 21.02.2019

Völlig orientierungslos und angetrunken in den Graben gerutscht

Marktheidenfeld
Kommentieren

Die Orientierung verloren hatte eine 29-jährige Marktheidenfelderin am frühen Sonntagmorgen in der Feldgemarkung Heubergsgraben in Karbach.

 

Die angetrunkene Auto-Fahrerin wollte eigentlich zu einer Feier nach Karbach und war hierbei wohl falsch abgebogen. Als sie ihren Irrtum bemerkte, wendete sie und rutschte beim Zurückfahren einen ca. 2 Meter tiefen Abhang hinunter, wo ihr Fahrzeug in einem Gebüsch auf der Seite zum Liegen kam.

Da sie noch dazu nicht wusste wo sie sich befand, waren die eingesetzte Polizeistreife und ca. 30 Feuerwehrleute der Wehren Marktheidenfeld und Karbach eine Stunde lang mit der Absuche der möglichen Flurstücke beschäftigt. Sie musste dann auch von der Feuerwehr geborgen werden und kam zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus. Da sie angetrunken war, wurde dort die angeordnete Blutentnahme durchgeführt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 6000,- EUR. Polizei Marktheidenfeld/mkl

Lade Inhalte...
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!