Samstag, 15.12.2018

Schlägereien und Streitigkeiten auf Laurenzi

Laurenzi: Polizeibilanz des ersten Wochenendes

Marktheidenfeld
Kommentieren

Das ers­te Wo­che­n­en­de der Lau­ren­zi-Mes­se in Markt­hei­den­feld hat die Po­li­zei be­reits stark be­schäf­tigt.

Zu einer Schlägerei kam es am Freitag gegen 22 Uhr zwischen einem 33- und einem 48-Jährigen. Der Ältere wurde mit einem Nasenbeinbruch in ein Krankenhaus gebracht. Zu den genauen Umständen ermittelt die Polizei noch. Der 33-Jährige hatte über 1 Promille.

Kurz darauf stritten sich gegen 23.20 Uhr mehrere Männer auf dem Festgelände. Ein 46-Jähriger schlug nach einem Mann, verfehlte diesen aber. Auf die Beamten, die den 46-Jährigen davon abhalten wollten, reagierte der Mann ebenfalls aggressiv. Laut Polizeimeldung fesselten die Beamten den Mann, worauf dieser nach den Polizisten schlug. Ein Beamter wurde dabei leicht verletzt. Die Polizei sucht den Kontrahenten des Mannes als Zeuge.

Der Mutter ausgehändigt

Ein 17-Jähriger randalierte am frühen Samstag gegen 0.20 Uhr im Festzelt. Eine Frau versuchte, den Jugendlichen zu beruhigen. Dieser zerrte die Frau daraufhin durch das Zelt. Die Security händigte den Randalierer der Polizei aus, die den 17-Jährigen mit 1,6 Promille seiner Mutter übergab.

Am Adenauerplatz kam es gegen 2.30 Uhr zu einer weiteren Auseinandersetzung. Eine Gruppe wartete darauf, abgeholt zu werden. Zwei Frauen aus der Gruppe wurden von zwei jungen, betrunkenen Männern belästigt. Während des anschließenden Streits schlug ein 19-Jähriger eine 23-Jährige mit der Faust auf die Nase. Das Auto, das die Gruppe abholte, wurde ebenfalls beschädigt. Der 19-Jährige hatte fast 2,2 Promille.

In der Nacht auf Sonntag wurde ein 20-Jähriger gegen 0.30 Uhr in der Bronnbacher Straße von einem unbekannten Mann in ein Gebüsch gestoßen und getreten. Dadurch wurde der 20-Jährige verletzt.

Hinweise an die Polizei:Tel. 0 93 91 / 98 41 - 0

ves
Lade Inhalte...
Kommentare Beste Bewertungen Neueste Kommentare Älteste Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu ? ganz einfach und kostenlos!