Dienstag, 16.10.2018

Störenfried muss Sonntag bei der Polizei verbringen

Polizei Aschaffenburg

Marktheidenfeld Montag, 11.06.2018 - 13:47 Uhr

Weil ein 33-Jähriger permanent und massiv eine polizeiliche Maßnahme am Sonntagmorgen gegen 09:00 Uhr störte, wurde er in Polizeigewahrsam genommen.

Die Streife hielt sich am Morgen in der Spessartstraße auf, weil sich dort zwei Männer im Alter von 24 und 31 Jahren eine handfeste Auseinandersetzung lieferten. Obwohl der 33-Jährige überhaupt nichts mit der Sache zu tun hatte, meinte er sich einmischen zu müssen und störte die Ordnungshüter bei ihrer Arbeit. Ihm wurde mehrfach ein Platzverweis ausgesprochen und ihm so die Chance gegeben sich zu entfernen. Dies wollte er jedoch nicht verstehen, nervte weiter und wurde daher in Polizeigewahrsam genommen. Ob sein Verhalten an seiner massiven Alkoholisierung lag, ist anzunehmen. Ein Atemalkoholtest konnte nicht durchgeführt werden. Gegen die Nachmittagsstunden konnte er schließlich ausgenüchtert wieder nach Hause gehen.

 

Wildunfall

Zu einer Kollision zwischen einem Reh und einem Opel kam es am Montag um 07:00 Uhr auf der Obernauer Straße. Das Tier verstarb durch den Unfall und am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von circa 200 Euro.

 

Mehrere Fahrräder aus Kellerraum gestohlen

Ein unbekannter Täter hat in der Zeit zwischen Samstag 15:00 Uhr und Sonntag 09:00 Uhr mindestens fünf Fahrräder und einen Kindertretroller aus dem Fahrradkeller eines Mehrfamilienanwesens in der Cornelienstraße gestohlen. Eine Bewohnerin bemerkte bereits gegen 18:00 Uhr am Samstagabend, dass ihr Rad verschwunden ist. Über die Nacht wurde schließlich der Rest geholt. Der Täter hat offenbar mittels eines kleinen Papierschnitzels die Türe offen gehalten. Eine genaue Summe der entwendeten Räder muss noch ermittelt werden.

 

Fahrraddiebstahl

Ein Rad der Marke „Focus“ hat ein unbekannter Täter aus dem Innenhof eines Anwesens in der Dinglerstraße entwendet. Das blau-silberne Mountainbike war verschlossen und hatte noch einen Wert von rund 150 Euro. Der Tatzeitraum liegt zwischen Samstag 17:00 Uhr und Sonntag 11:00 Uhr.

 

Außenspiegel von Pkw um getreten

Ebenfalls ein unbekannter Täter hat an neun Pkw jeweils einen Außenspiegel nach vorne getreten, beziehungsweise geklappt. Die Fahrzeuge unterschiedlichen Fabrikats standen in der Zeit zwischen Samstag 18:00 Uhr und Sonntag 11:30 Uhr im Kurmainzer Ring, in der Brentanostraße und am Brentanoplatz. Da die Spiegel jedoch lediglich umgeknickt wurden, muss nun erst noch ermittelt werden, ob und wenn ja, wie hoch der Sachschaden an den angegangenen Pkw ist. Der momentane Schätzwert liegt in einem unteren vierstelligen Bereich. Ob es einen Zusammenhang mit den Sachbeschädigungsserien in dem dortigen Brentanoviertel gibt, ist nicht bekannt.

 

Heckscheibenwischer abgerissen

Den Heckscheibenwischer eines Chevrolets hat ein unbekannter Täter zwischen Samstag 16:00 Uhr und Sonntag 16:00 Uhr abgerissen. Der graue Pkw stand in der Zeit am Fahrbahnrand in der Lamprechtstraße. Die Schadenshöhe liegt bei rund 100 Euro.

 

Schaukastenscheibe eingeschlagen

Im Laufe des Sonntages, zwischen 00:00 Uhr und 17:30 Uhr, hat ein unbekannter Täter die Scheibe eines Schaukastens eingeschlagen. Dieser befindet sich an einer Bushaltestelle in der Goldbacher Straße in der Nähe des dortigen Viadukts. Über eine Schadenshöhe ist bisher nichts bekannt.

 

Motorrad gestohlen

Zwischen Sonntag 21:00 Uhr und Montag 08:30 Uhr wurde ein Kraftrad des Fabrikats „Suzuki“ von einer unbekannten Person gestohlen. Das Motorrad stand in der Zeit am Floßhafen unterhalb der Adenauerbrücke. Es war verschlossen und hatte einen Wert von rund 1300 Euro.

 

Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in den genannten Fällen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

 

 

 

 

Unfallflucht

 

Johannesberg. Ein unbekanntes Fahrzeug ist am Sonntag zwischen 10:55 Uhr und 11:45 Uhr an einem geparkten Renault hängen geblieben. Dieser stand in der Zeit ordnungsgemäß am Fahrbahnrand in der Hauptstraße und hatte bei Rückkunft des Besitzers einen frischen Schaden im Bereich des Kotflügels vorne links. Die Schadenshöhe wird auf rund 1100 Euro geschätzt.

Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

Drei Wildunfälle im Landkreis

Weibersbrunn. / Kleinostheim. / Rothenbuch. Ein Wildschwein, ein Fuchs und ein Reh haben am Sonntag je einen Unfall mit einem Pkw ausgelöst, wonach alle drei Wildtiere verstarben. Zunächst kam es kurz vor 09:00 Uhr zur Kollision zwischen der Wildsau und einem Toyota auf der Staatsstraße 2312 zwischen Rohrbrunn und Marktheidenfeld. Am Pkw entstand hier ein Schaden in Höhe von etwa 4000 Euro. Gegen 16:00 Uhr verunglückten dann der Fuchs und ein Audi auf der B 8 zwischen Kleinostheim und Aschaffenburg. Die Schadenshöhe hier liegt bei rund 1500 Euro. Um 22:00 Uhr kam es zum dritten Unfall zwischen dem Reh und einem VW. Der Pkw war auf der B 26 in Richtung Lohr unterwegs. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf circa 1000 Euro geschätzt.

 

Einbruch in Werkstatt

Großostheim. Im Laufe des Wochenendes, zwischen Freitag 18:00 Uhr und Sonntag 17:00 Uhr, ist ein unbekannter Täter in das Werkstattgebäude einer Firme Am Trieb im Ortsteil Ringheim eingebrochen. Um in das Gebäude zu gelangen hebelte der Einbrecher zwei Türen auf. Laut Firmeninhaber wurde jedoch nichts entwendet und es entstand lediglich ein Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

 

Pkw zerkratzt

Heimbuchenthal. Den Lack eines Dacia hat ein unbekannter Täter zwischen Freitag 20:00 Uhr und Sonntag 16:30 Uhr zerkratzt. Der Pkw stand in der Zeit auf öffentlichen Verkehrsgrund in der Hauptstraße. Die Kratzer befinden sich im Bereich der beiden Türen auf der rechten Seite. Die Höhe des entstandenen Schadens wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.

 

Pkw-Reifen platt gestochen

Kleinostheim. Ebenfalls ein unbekannter Täter hat zwischen Freitag 20:00 Uhr und Sonntag 10:00 Uhr den linken Hinterreifen eines BMWs mit einem dünnen, spitzen Gegenstand zerstochen. Der braune Pkw stand in der Zeit auf öffentlichem Verkehrsgrund in der Ziegelstraße. Die Schadenshöhe liegt bei rund 150 Euro.

 

Pkw aufgebrochen

Großostheim. Am Sonntag zwischen 14:40 Uhr und 15:40 Uhr ist eine Dame mit ihrem Hund Gassi gegangen und hat hierzu ihren VW auf einem Wald-Parkplatz an der Kreisstraße AB 8 im Bereich von Ringheim abgestellt. Als sie nach einer Stunde zurückkam, stellte sie fest, dass die Fensterscheibe der Beifahrertüre eingeschlagen war. Aus dem Pkw wurde ihr Rucksack entwendet, in welchem circa 150 Euro Bargeld, ein Mobiltelefon und diverse Ausweisdokumente waren. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 200 Euro.

 

Hochleistungsstrahler gestohlen

Goldbach. Einen sogenannten „Power-Moon“ haben ein oder mehrere unbekannte Täter im Laufe des Sonntages zwischen 02:30 Uhr und 16:00 Uhr gestohlen. Der Hochleistungsstrahler stand in der Zeit auf dem Sportgelände des TSV Goldbach in der Jahnstraße und war zur Beleuchtung der 800-Jahr-Feier dort aufgebaut. Der Platz ist mit einem Zaun umschlossen und war versperrt. Wie die Täter auf das Gelände kamen und den Strahler abtransportierten muss noch ermittelt werden.

Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in allen genannten Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Polizei Aschaffenburg

Lade Inhalte...
laden

Die Diskussion wurde geschlossen..